P O K A L   - Männer 

2017/18

09.12.17-12 : 30 Uhr  -  SV 47 - SV Fortschritt Meißen-West 2.     Ergebnis:     2 : 1     (0 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/pu0vCHG7QHuIBM0poJ0xxQ

30.09.17-15 : 00 Uhr  -  SV 47 - FV Zabeltitz 2     -     Ergebnis:     3 : 1     (1 : 1) 

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/d1qiWMj2STKujYdFfwTNlA

Zum Jubiläum in die 2. Hauptrunde im Kreis Pokal

 

Vor vollen Rängen empfing unsere Mannschaft den FV Zabeltitz 2. in der ersten Hauptrunde des Kreis Pokals. Um 15:00 Uhr Ortszeit begann das Spiel und Martin Achilles hatte die erste gute Situation, nachdem er einen gut getretenen Eckball nur knapp am Tor vorbeiköpfte. Nur eine Minute später musste unser Torhüter Steve Siegert das erste mal sein können unter Beweis stellen, als der Spieler aus Zabeltitz einen Schuss aus 25 Meter in der linke Ecke platzierte, doch Steve ihn ohne Mühe parieren konnte. In der 13. Spielminute die nächste Chance, als Jan Teschmit auf der linken Seite den Ball für Justin Jakulat ablegte, dieser jedoch knapp am Pfosten vorbeischoss. Das 1:0 fiel in der 27 Minute, als Maximilian Berndt neue Qualitäten von sich zeigte, wobei er nicht nur zwei Gegenspieler stehen lies, sondern auch noch einen Sonntagsschuss aus 25 Meter in den rechten Winkel schnippelte. Doch die Führung hielt nur sechs Minuten, als uns ein Freistoß aus 30 Meter uns zum Verhängnis wurde, und der anschließende Nachschuss den Weg in das Tor fand. In den restlichen 15 Minuten der ersten Hälfte waren weitere Chancen Mangelware und es ertönte der Pausenpfiff. Die 2. Hälfte begann genauso Ereignisarm, wobei beide Mannschaften Fehler im Spielaufbau vermeiden wollten. Doch das Spiel nahm ab der 62. Minute wieder fahrt auf, als Justin einen perfekt getimten Pass auf Robert Ostheim spielte, dieser den Ball allerdings nicht richtig traf, und das Tor verfehlte. Doch zehn Minuten später schlug unser Stürmer Bastian Vogt zu, der einen Strich aus 30 Meter in den linken Winkel prügelte, wobei der Torhüter aus Zabeltitz, nach diesem Schuss, seine Gedanken erst einmal wieder sortieren musste. Kurz vor Schluss stand der Gegner sehr Hoch, als Toni Anders den Ball eroberte und ihn Robert mitten in den Lauf spielte. Er legte sich den Ball am Torhüter vorbei und schob ihn locker flockig zum 3:1 ein. Die letzte Aktion des Spiels hatte Justin Jakulat, der einen gefühlvollen Pass von Dominik Blochwitz bekam, ihm jedoch wieder das nötige Glück im Abschluss fehlte. 

 

Der Sieg war perfekt, die Hopfenkaltschale angerichtet, die Haxe auf die perfekte Temperatur vorgeheizt und Justin und Dominik waren sogar duschen. Somit konnte den Feierlichkeiten nichts mehr im Wege stehen.

 

Aufstellung:

 

Tor: Steve Siegert

 

Abwehr: Maximilian Berndt, Filip Gast, Martin Achilles, Karsten Jahn

 

Mittelfeld: Falk Wolf, Alexander Duks, Jan Teschmit

 

Angriff: Justin Jakulat, Tobias Brüggemann, Bastian Vogt

 

Auswechsler: Toni Anders, Robert Ostheim, Dominik Blochwitz

 

Coach: Toni Gast

 

Alexander Duks 

03.09.17-14 : 00 Uhr  -  SV 47  -  SV 20 Koselitz     Ergebnis:     2 : 1     (0 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/6gtkXJmxR8qbyvX0AZo8xg

Mit Wille, Kampf und Freude am Spiel eine Runde weiter

 

Der Anpfiff erfolgt und der SV Stauchitz 47 stößt an. Die Anfangsphase war relativ Ereignisarm, da keine der beiden Mannschaften gleich zu Beginn einen Fehler machen wollte. Außerdem standen wir sehr tief und ließen den Gegner zuerst kommen. Nach etwa zehn gespielten Minuten hatten wir die erste gefährliche Aktion, als Robert Ostheim einen langen Ball in die Spitze nicht erreichen konnte und somit eine gute Situation verstrich. In der 20. Spielminute gab es die erste spielerische Augenweide, als Justin Jakulat und Alexander Duks mit zwei schönen Doppelpässen sich bis in den Strafraum kombinierten, doch Justin nicht gezielt zum Abschluss kam. Die nächste gute Situation hatte unsere Mannschaft, als es in der 33. Minute einen Freistoß von halblinker Position gab und Jan Teschmit leider in der Abwehr hängen blieb. Trotz der wenigen Chancen auf beiden Seiten war es ein sehr hochklassiges Spiel, dass auch die Zuschauer auf den Rängen elektrisierte und diese uns in jeder Situation überragend unterstützten. In der 35. Minute gab es dann einen schnellen Konter für uns, als sich Benjamin Ertl nach einen langen Sprint den Ball nimmt, jedoch aus 20 Meter am Tor vorbeischiebt. Kurz vor der Pause geht der Stürmen aus Koselitz auf der rechten Seite durch und spielt in die Mitte. Martin Achilles versucht das Unvermeidliche noch zu verhindern, doch schießt den Ball unglücklicher Weise selbst in das eigene Tor. Ein herber Rückschlag kurz vor der Pause, doch die Mannschaft hat sich davon nicht unter kriegen lassen und spielte noch einmal einen Eckball heraus, den Achilles um ein Haar verwandelt hätte.

 

Dann ist Halbzeit in einer spielerisch und taktisch gut geprägten ersten Halbzeit. Von einen Klassenunterschied ist bis zu diesen Zeitpunkt noch nichts zu spüren und der Mannschaftsgeist war bombastisch. Zum Wiederanpfiff machten wir gleich richtig Druck und in der 52. Spielminute wurde unser Einsatz und Wille endlich belohnt, als Dominik Blochwitz von Jan den Ball bekommt noch schnell zwei Gegenspieler aussteigen ließ und zum wohlverdienten 1:1 ausgleicht. In der 70. Minute dann die nächste gute Möglichkeit für Stauchitz, als Robert den Ball im Mittelfeld erobert, doch am guten Torhüter scheitert. Inzwischen stehen wir nahezu perfekt in der eigenen Hälfte und der Gegner hatte eine schwierige Aufgabe vor sich. Doch auch das Offensivspiel funktionierte sehr gut und in der 81. Minute gab es die nächste Möglichkeit, als Bastie, Max und Jan sich den Ball mit sehr viel Gefühl zuspielten und einen hohen Ball auf den hineinlaufenden Achilles spielten, der aber wieder einmal am Torhüter scheiterte. Die letzte Minuten sind angebrochen und beide Teams mobilisieren nochmal alle Kräfte. In der 85. Spielminute traf dann Dominik für alle in Grün und Weiß ins Glück. Bei dem Torjubel gab es kein halten mehr und alle wussten, das lediglich nur noch ein paar Minuten zu spielen waren. Dann war Schluss und der Spielstand und die Gesichte sprachen Bände. 

 

Unter strömenden Applaus wurde die Mannschaft dann von Spielfeld begleitet, und der isotonische Hopfenblütentee schmeckte gleich um einiges besser.

 

Aufstellung:

 

Tor: Steve Siegert

 

Abwehr: Martin Achilles, Filip Gast, Maximilian Berndt, Marcel Naumann

 

Mittelfeld: Dominik Blochwitz, Alexander Duks, Jan Teschmit

 

Angriff: Benjamin Ertl, Robert Ostheim, Justin Jakulat 

 

Auswechsler: Bastian Vogt, Karsten Jahn

 

 

Trainer: Toni Gast

 

Betreuerin: Tobias Brüggemann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Stauchitz-47 e.V. / Admin.: K. Rabo & U. Rabo