. . . nach dem Spiel ist vor dem Spiel !

Zu allen Inhalten der Spielsaison 2021-22.......https://c.gmx.net/@334632284655190521/5Hhe1HICR5itjQ62keWy_A

Kinder- und Jugendsportspiele bildeten den Saisonabschluss

 

Unsere E- und F-Junioren nahmen an den Turnieren mit 10 Mannschaften teil. Dabei konnten unsere F-Junioren einen hervorragenden 3. Platz erspielen. Glückwunsch!

Nach kurzer Sommerpause starten unsere Männer schon Mitte Juli in die Saisonvorbereitung, der Nachwuchs wird Mitte August folgen. Die Trainingspläne werden allen rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

Die Ergebnisse lauten:

 

E-Junioren am Sonnabend in Nünchritz – 5. Platz

 

F-Junioren am Sonntag in Priestewitz    – 3. Platz

 

 

Sommerpause!

 

Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause. Allen Spielern, Trainern und Vereinsmitgliedern wünschen wir eine erholsame und vor allem gesunde Zeit. Mitte August wird die neue Saison 2022/2023 beginnen.

Da wir von November bis Februar unsere Sportlerklause nicht öffnen durften, macht die Sportlerklause erneut keine Sommerpause. Alle sind zum gemütlichen Plausch immer am Donnerstag ab 19 Uhr eingeladen.

 

 

R. Lorenz

Abt.-leiter Fußball

SV Stauchitz 47

  Am vergangenen Wochenende wurde wie folgt gespielt:

Mannschaft Mannschaft Datum Anstoßzeit Austragungsort Ergebnis
SV 47 - Männer              
SV 47 - A-Junioren          
SV 47 - D-Junioren          
SV 47 - E-Junioren Jugendssportspiele in Nünchritz 02.07.2022     5. Platz
SV 47 - F-Junioren Jugendssportspiele in Priestewitz 03.07.2022     3. Platz
           
SV 47 - G-Junioren           
SV 47 - Alte Herren          
Ergebniß in Rot sind mit Bildern versehen!          

Durch Anklicken des Ergebnislinks gelangt Ihr zu den Spielberichten !    

14.05.2022 - Wir, die A-Junioren und der SV Stauchitz 47, möchten uns bei der Firma "Jörg Schneider-Fliesenleger" recht herzlich für die Tricots

 bedanken.

                                                                                                                                                                                          Weitere Bilder im Sponsorenbereich!

30.04.2022   -   Wir, die E-Junioren und der SV Stauchitz 47, möchten uns bei der Firma "Lohnunternehmen André Hausmann" recht herzlich für die neuen Tricots bedanken.

  An diesem Wochenende wird wie folgt gespielt:

Mannschaft Mannschaft Datum Anstoßzeit Austragungsort Ergebnis
SV 47 - Männer              
SV 47 - A-Junioren          
SV 47 - D-Junioren          
SV 47 - E-Junioren          
SV 47 - F-Junioren          
           
SV 47 - G-Junioren           
SV 47 - Alte Herren          
Ergebniß in Rot sind mit Bildern versehen!          

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg!

 

R. Lorenz

Abt.-leiter Fußball

SV Stauchitz 47

Jahresrückblick 2021

 

 

Januar:    Mit folgenden Mitgliederzahlen starteten wir ins neue Jahr: 137 Mitglieder (129m/8w) 63 Kinder +Jugendliche/74 Erwachsene; 3 Schiedsrichter, 1 Männermannschaft, B-, D1-, D2, F-, G-Junioren und eine Seniorenmannschaft.

 

Die Corona-Schutz-Verordnung legte weiter viele Bereiche des öffentlichen Lebens lahm. Training und Spielbetrieb bleiben weiter verboten. Eine Lockerung war nicht in Sicht, obwohl es einen Impfstoff gab und seit dem 27.12.2020 die ersten Risikogruppen geimpft wurden.

 

Der ab 11. gültige Lockdown verbot weiterhin alle gemeinschaftlichen Aktivitäten. Dies galt vorerst bis zum 07.02. Alle Hallenturniere einschließlich HKM wurden bereits im November abgesagt.

 

Am 17. war die kälteste Winternacht mit - 8 Grad in Stauchitz. Drei Tage später hatten wir Sonnenschein bei + 12 Grad.

 

Am 20. wurde die weitere Aussetzung des Spielbetriebes bis zum 28.02.21 durch den KVF beschlossen. Am gleichen Tag meldeten wir eine E- und eine F-Juniorenmannschaft für die Kreis-, Kinder- und Jugendsportspiele an. Sie sollen am 12./13. Juni stattfinden. Hoffen wir das Beste!

 

 

Februar:    Die Halbzeittagung der Schiedsrichter musste aus bekannten Gründen ausfallen.

 

Immer noch Coronapause. Wenig Schneefall und Temperaturen von - 7 bis + 15 Grad ließen selbst den Maulwurf nicht zur Winterruhe kommen. Der Rasen erholte sich langsam vom trockenen Sommer. Seit November wurde er nur gepflegt. Alle warteten auf den Trainingsbeginn.

 

Am Wochenende 06./07. gab es 40 cm Neuschnee und in der Folgewoche Dauerfrost mit bis zu -19 Grad. Gut, dass wir alle noch Ausgangssperre hatten.

 

Am 12. neue Corona-Verordnung. Amateursport blieb weiter mindestens bis 07.03. verboten. Schade!

 

 

März:        Der Amateursport hoffte, dass bald wieder mit dem Training begonnen werden kann. Es kann maximal nur noch die Hinrunde zu Ende gespielt werden. Dies war ab Mai geplant und nur möglich, wenn es die politischen Entscheidungsträger erlauben.

 

Für unsere fünf im Spielbetrieb befindlichen Mannschaften sah das konkret wie folgt aus:

 

Männer – noch 5 Punktspiele (gegen SV Strehla, Großenhainer FV 3.,

SpG Leuben/Sörnewitz, SV Grün-Weiß Eberbach und ESV Lok Riesa)

 

B-Junioren – noch 5 Punktspiele (SpG Tauscha/Lampertswalde/Berbisdorf,

BSG Stahl Riesa 2., Meißner SV 08, SpG Priestewitz/Glaubitz/Merschwitz und

SpG Strehla/Canitz/Röderau-Bobersen)

 

D1-Junioren – noch 3 Punktspiele (SV Traktor Priestewitz, Lommatzscher SV 1. und

TuS Weinböhla 1.). Zudem sind wir im Viertelfinale des Kreispokals!

 

D2-Junioren – noch 3 Punktspiele (SV Deutschenbora 2., SG Canitz und

SpG Zabeltitz/Schradenland 2.)

 

F-Junioren – noch 3 Punktspiele (Lommatzscher SV 2., SV Traktor Kalkreuth 1. und

TuS Weinböhla 2.).

 

Aufgrund der langen Pause wurde angestrebt, den Vereinen eine vierwöchige Trainingszeit einzuräumen, bevor wieder Pflichtspiele angesetzt werden.

 

Treff aller Übungsleiter am 18. Die letzten Weihnachtsgeschenke wurden ausgegeben, so lang hatte man sich nicht gesehen.

 

Nachdem die Schulen eine Woche geöffnet waren, ist ab 22. wieder alles dicht. An Fußball ist weiter nicht zu denken.

 

Am 25. wurden unsere letzten Biervorräte vor der Klause an Vereinsmitglieder verkauft. Da nur bis Mai haltbar, sollte sich jeder über Ostern ein Gläschen gönnen.

 

 

April:        Leider gab es für den Amateurfußball weiter keine Hoffnung. Da die Inzidenzwerte aktuell stiegen, war Training auf Außensportanlagen verboten. Falls die Zahlen in den nächsten Tagen doch fallen, wäre ein tagesaktueller negativer Schnell- oder Selbsttest für die Trainingsteilnahme erforderlich (für uns realitätsfern). 

 

Am 06. hatte der Landkreis Meißen per Allgemeinverfügung beschlossen, dass Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren auf Außensportanlagen wieder trainieren dürfen.

 

Aus diesem Grund trafen sich alle Übungsleiter am 08. zur Beratung in der Sportlerklause.

 

Ab 12. konnte das Training für alle Nachwuchsmannschaften unter Einhaltung strenger Hygienebedingungen wieder starten. Ein Lichtblick für unsere jungen Kicker! Die Männer und Alten Herren mussten weiter warten.

 

Der Sächsische Fußballverband sowie alle Kreisfußballverbände haben am 17. April die Saison für beendet erklärt. Alle Mannschaften starten in den jetzt belegten Ligen im September in die neue Saison.

Sind wir also mal optimistisch, dass nach der Sommerpause der Ball wieder rollt! 

 

Der Deutsche Bundestag hat am 23. wichtige Ergänzungen des Infektionsschutz- gesetzes beschlossen.

Zentraler Inhalt: Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzliche, im Gesetz nun bundeseinheitlich festgeschriebene Maßnahmen.

 

Bei einer Inzidenz von über 190 im Landkreis Meißen machten es diese festgelegten Regeln unmöglich, Fußballtraining mit unseren Vereinsmitgliedern auf unseren Außenanlagen durchzuführen. Obwohl nachweislich im Freien die Ansteckungsgefahr sehr gering ist, mussten wir diese traurige Botschaft verkünden.

 

Durch die Gemeinde wurde unser Außengelände ebenfalls wieder gesperrt.

 

 

Mai:        Kein Frühschoppen zum ersten Mai. Bei einer Inzidenz von 167 alles dicht.

 

Am 13. zum Männertag weinte der Himmel ganztägig. Da alle Gaststätten sowie unsere Sportlerklause geschlossen hatten, konnten die Männer es verschmerzen.

 

Beratung aller Übungsleiter am 20. in der Sportlerklause. Welche Mannschaften werden von welchen Übungsleitern in der neuen Saison trainiert?

 

Erneut musste am 22. das Grubnitzer Pfingstfest ausfallen, wo unsere „Alten Herren“ in den letzten Jahren immer als Sieger vom Platz gingen.

 

Frühjahrsputz auf unserem Sportgelände am 28. Bei reger Beteiligung (15 Sportfreunde) wurde unser Außenbereich auf Vordermann gebracht. Training wird vielleicht ab Juni möglich sein.

 

 

Juni:        Am 01. öffnete das Meldefenster für die Mannschaftsmeldungen der kommenden Saison 2021/22. Bis 30. Juni hatten wir Zeit, die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

 

Ab 03. kontaktloser Trainingsbeginn. Gewohntes Training war nur mit tagesaktuellem Test möglich, für uns eine schwierige Aufgabe.

 

Da die Inzidenzwerte stabil unter 35 lagen, konnten wir am 10. mit normalem Training beginnen. Nur die Teilnehmer mussten noch registriert werden.

 

Ab 11. waren alle im EM-Fieber. Wenigstens unsere Profis konnten unbegrenzt und mit Zuschauern spielen. Toni im Bauernring hatte seine Garage zum EM-Studio umgerüstet.

 

Letzte Beratung am 24. zur Mannschaftsmeldung für die Saison 2021/22. Nach gründlichen Überlegungen konnten wir fünf Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Eine Männermannschaft, eine A-, eine D-, eine E- und eine F- Juniorenmannschaft werden in der kommenden Saison unsere Vereinsfarben vertreten. Drei übriggebliebene C- Juniorenspieler erhalten ein Zweitspielrecht für die BSG Stahl Riesa. Eine Bambinimannschaft und unsere „Alten Herren“ trainieren fleißig weiter, nehmen aber nicht am Spielbetrieb teil.

Leider mussten wir erneut feststellen, dass der Anteil der sportinteressierten Kinder und Jugendlichen weiter rückläufig ist.

Juli:        Eine neue Corona – Verordnung machte auch wieder Spiele mit Zuschauern möglich, wenn diese den Mindestabstand einhalten. Da die Inzidenzwerte stabil unter zehn lagen, waren die weiteren Schritte zur Normalisierung möglich.

 

In vielen Landkreisen wurden die Pokalrunden bis zum Finale fortgesetzt. Nur unser KVF Meißen hatte sich schon frühzeitig für einen kompletten Abbruch der Saison entschieden. Schade!

 

Am 05. fand die wegen der Pandemie verschobene Jahreshauptversammlung im Freien vor der Sportlerklause statt. Unser Präsident S. Gleisberg und die Abteilungsleiter berichteten in Anwesenheit unseres Bürgermeisters D. Zschoke über die sportlichen Aktivitäten und die finanzielle Lage in den einzelnen Bereichen. Noch sind wir finanziell gesund, aber unsere Reserven schwinden langsam. Die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf bei Punktspielen und der Vermietung unserer Kegelbahn fehlen uns und wir hoffen, dass dies bald wieder möglich sein wird. Auf eine Unterstützung von übergeordneten Stellen werden wir vergeblich hoffen. 

 

Am 22. verabschiedete sich Steffen Währa als Trainer von den D-Junioren und am Abend gab es Freibier. Seine berufliche Tätigkeit ermöglicht es nicht mehr, eine Mannschaft zu trainieren. Als Sponsor und Vereinsmitglied blieb er uns weiter erhalten.

 

Am 23. feierte unser Kassierer Lutz Königstein seinen 70. Geburtstag. Wir gratulierten und besuchten ihn in der Kleingartensparte.

 

Am 23. wurde der Spielplan für unsere Männer veröffentlicht. 11 Mannschaften spielen in der 1. Kreisklasse. Einen Kreispokalwettbewerb wird es ebenfalls geben.

 

Nun ging es in die wohlverdiente Sommerpause. Allen Spielern, Trainern und Vereinsmitgliedern wünschten wir eine erholsame und vor allem gesunde Zeit. Anfang September soll die neue Saison 2021/2022 beginnen. In der Hoffnung auf Spiele mit Zuschauern würden wir euch gern wieder auf unserem Sportgelände begrüßen.

 

Da wir von November bis Mai unsere Sportlerklause nicht öffnen durften, machte die Sportlerklause erneut keine Sommerpause. Alle waren zum gemütlichen Plausch immer am Donnerstag ab 19 Uhr eingeladen.

 

 

August:    Am 13. fand die Saisoneröffnungsveranstaltung für alle Schiedsrichter in Radeburg statt. Wir haben in dieser Saison mit Stefan, Torsten und Justin wieder drei Schiedsrichter gemeldet. Für ihre 15-jährige Schiedsrichtertätigkeit wurden Stefan und Torsten ausgezeichnet. Auch von Vereinsseite dazu unseren Glückwunsch und weiterhin ein gutes Händchen bei allen kniffligen Entscheidungen.

 

Auch unsere Homepage wurde in diesem Monat auf die neue Saison aktualisiert. Dank an Sportfreund Klaus Rabo, der viele Stunden in unsere stets aktuelle  Homepage investiert.

 

Am 15. bestritten unsere Männer ihr erstes Vorbereitungsspiel bei Kalkreuth 2. und verloren knapp.

 

Am 19. fand die Mitgliederversammlung des KVF Meißen ebenfalls in Radeburg statt. Sportfreund Lorenz nahm an dieser Veranstaltung teil. Trotz weiter Anreise gab es keine Neuigkeiten. Man hoffte, dass die Saison gespielt werden kann.

 

Zum Arbeitseinsatz am 21. konnte man mit der Beteiligung zufrieden sein. Es wurden die Außenanlagen und der Umkleidetrakt gründlich gesäubert. Die Saison kann beginnen.

 

Zweites Vorbereitungsspiel unserer Männer am 22. in Merschwitz. Gegen den Kreisligisten konnte ein achtbares 3:3 erspielt werden.

 

Am 26. bestritten unsere A-Junioren ein Vorbereitungsspiel gegen die SpG Canitz/Strehla und konnten nach guter spielerischer Vorstellung mit 4:1 gewinnen. Am gleichen Tag wurden alle Übungsleiter in die neue Saison eingewiesen und mit allen Regeländerungen bekannt gemacht.

 

Drittes und letztes Vorbereitungsspiel unserer Männer vor heimischem Publikum am 29. gegen die SG Canitz 2.

 

Am Ende des Monats stiegen auch unsere Nachwuchsteams wieder in den Trainingsbetrieb ein und bestritten einige Vorbereitungsspiele.

 

 

September:    Am 05. rollte endlich, wenn auch auswärts, wieder der Ball in einem Pflichtspiel. Unsere Männer mussten zum Pokalspiel nach Hirschstein und zogen mit einem 1:0 – Sieg in die nächste Runde ein.

 

Auslosung der nächsten Pokalrunde am 09. vor unserer Sportlerklause. Unter der Leitung von Sportfreund Lipinski zog Losfee Janet vor zahlreichen Zuschauern die Paarungen. Ein Heimspiel gegen Tauscha erwartet uns.

 

Am Wochenende 11./12. starteten unsere Nachwuchsmannschaften mit Pokalspielen in die neue Saison. Dabei zogen unsere D- und F-Junioren souverän in die nächste Runde ein. Unsere A-Junioren verloren in Meißen, haben aber im Rückspiel noch alle Chancen.

 

Am 17. konnten wir endlich Rolfs 60. Geburtstag in der Klause nachfeiern. Bei gutem Essen und reichlich zu trinken ging es weit bis Mitternacht. Danke!

 

Unsere Männer starteten am 19. mit einem deutlichen 5:0-Heimsieg gegen Großenhain 3. in die neue Saison. So eine starke Leistung wollen wir immer sehen.

 

Herbstfest unseres Vereins am 25. Viele fleißige Vereinsmitglieder sorgten dafür, dass wir bei bestem herbstlichem Wetter einen gelungenen Vereinstag erlebten. Unsere E-Junioren eröffneten den sportlichen Reigen mit ihrem zwar verlorenen Punktspiel, aber jeder hat sein Bestes gegeben. Alle sollten weiter fleißig trainieren. Danach folgten unsere A-Junioren mit einem klaren Heimsieg und im Anschluss sahen die zahlreichen Zuschauer  als Höhepunkt das Kreispokalspiel unserer Männer. Dabei boten unsere Männer wieder einen couragierten Auftritt. Man hatte gute Möglichkeiten zur eigenen Führung, der Kreisoberligist nutze seine Chancen eiskalt und zog mit einem 4:1-Sieg in die nächste Runde ein. Am Abend ließen wir den Tag bei gutem Essen und reichlich zu trinken in gemütlicher Runde ausklingen. Danke den Helfern und den vielen Gästen für diesen gelungenen Vereinstag.

 

Oktober:    Am 10. wollten unsere Männer die ersten Auswärtspunkte in Barnitz holen. Doch in der 17. Minute verletzte sich Robert Ostheim so schwer, dass das Spiel abgebrochen werden musste. Noch am selben Tag wurde er operiert und wir wünschen ihm baldige Genesung!

 

Zu Beginn der Herbstferien fand am 16./17. die nächste Pokalrunde statt. Nur unsere D- und E-Junioren waren erfolgreich und stehen im Viertel- bzw. Achtelfinale.

 

Vom 22. bis 24. ging es endlich wieder zu Horst in die Oberlochmühle. Nach coronabedingter Unterbrechung verbrachten die „Alten Herren“ wieder ein sportlich aktives Wochenende im Erzgebirge.

 

Wiederholungsspiel unserer Männer am 24. in Barnitz, welches 5:2 verloren ging. Mit der gezeigten sportlichen Einstellung geht es auch in dieser Saison nur um den Klassenerhalt. Schade!

 

Am 30. letzter Arbeitseinsatz des Jahres am Kunstrasenplatz. Mit 30 Teilnehmern eine sehr gute Beteiligung.

 

Am 31. erhielt unser verletzter Spieler Robert Ostheim vor dem Punktspiel der Männer vom Verein einen Genesungskorb, damit seine Gesundung weiter voranschreitet. Das Spiel gegen Traktor Baßlitz konnte mit 3:0 gewonnen werden.

 

 

November:    Volles Punktspielprogramm am 06./07. Nur unsere D-Junioren waren siegreich.

 

Am 11. erneute Spielabsage im Männerbereich und bei den A-Junioren, da die Vorwarnstufe in Sachsen erreicht wurde. Nur 10 ungeimpfte Sportler über 16 Jahre dürfen sich noch treffen, wer soll das kontrollieren. Die Absage gilt vorerst bis zum 25.11.

 

Am 12. folgte die Absage des kompletten Spielbetriebes bis zum 25.11. Training ist weiter möglich, da unsere Übungsleiter alle geimpft sind.

 

Am 19. wurde die Überlastungsstufe in Sachsen erreicht. Ein Ungeimpfter über 16 Jahre durfte noch am Training teilnehmen, an Spiele ist nicht zu denken. Eine neue Verordnung soll es am 22. geben.

 

Ab 22. galt die neue Corona-Notfall-Verordnung bis zum 12.12. Alle Kinder unter 16 Jahren konnten noch Trainieren. Bei uns waren das die D-, E-, F- und G-Junioren. Für die entsprechenden Trainer besteht die Pflicht zur Vorlage eines Impf- oder Genesenen- oder Testnachweises. Zugleich ist ein Nachweis über die am Training teilnehmenden Spieler und Trainer zu führen (Kontakterfassung). Trainiert wurde ausschließlich im Freien. Jedem Trainerteam wurde es vom Vorstand freigestellt, unter diesen Bedingungen noch Training stattfinden zu lassen.

 

Am 23. folgte die Absage des gesamten Spielbetriebes im KVF Meißen bis zum 31. 12. Das Jahr war also sportlich gelaufen, auch kulturelle Veranstaltungen wurden untersagt.

 

Dezember: Still ruht das Sportplatzgelände. Alle Netze wurden abgebaut und unsere Sporteinrichtungen winterfest gemacht. Dank an dieser Stelle an alle Sportfreunde, die ohne Platzwart unsere Plätze spiel- und trainingsfähig gehalten haben.

 

Wie immer zu unseren Heimspielen sorgte das Klausenteam für die gastronomische Versorgung. Ich danke allen Sportfreunden und dessen Frauen, dass alle Spielwochenenden abgesichert werden konnten. Die Klause ist für uns überlebenswichtig, jeder Helfer ist herzlich willkommen!

 

Ab 13. gab es eine neue Corona-Verordnung. Sie war bis 09.01.22 gültig. Alle im November getroffenen Entscheidungen blieben bestehen. Unsere Sportlerklause wurde ebenfalls geschlossen.

 

Am 18. wäre unsere Vereinsweihnachtsfeier gewesen. Schade!

 

Am 23. wäre unser traditionelles Skatturnier gewesen. Schade!

 

Wir ziehen Bilanz und stellen uns sportliche Ziele für 2022!

 

Das Jahr mit den wenigsten Spielen in der Vereinsgeschichte neigt sich dem Ende. Von Januar bis August gab es keinen Spielbetrieb und Training konnte nur sporadisch durchgeführt werden.

 

Unsere Männer absolvierten 5 Punktspiele (2 Siege/3 Niederlagen) in der 1. Kreisklasse und zwei Pokalspiele (1 Sieg/1 Niederlage). Die Zielsetzung besteht im Erreichen des 5. Tabellenplatzes, was bei Aufnahme des Spielbetriebes im kommenden Jahr durchaus machbar ist. Unsere junge Truppe unterliegt noch zu häufigen Schwankungen. Starken Auftritten folgten enttäuschende Leistungen, vor allem bei Auswärtsspielen. Nur bei Verbesserung der Einstellung zum Sport, vor allem am Abend vor dem Spiel, wird es aufwärts gehen. Wir sind optimistisch!

 

Zum Nachwuchs ein paar Vorbemerkungen. Zu Jahresbeginn mit 63 Kindern gestartet haben wir aktuell 69 Kinder und Jugendliche in unserem Verein. Ein leichter Aufwärtstrend ist zu verzeichnen. Vor allem sind wir sehr froh, dass alle Nachwuchsspieler trotz schwieriger Zeiten unserem Verein die Treue gehalten haben. Das gilt übrigens auch für unsere aktiven und passiven Erwachsenen. 

 

DANKE!!!

 

Mit vier Nachwuchsmannschaften stehen wir im Spielbetrieb und unsere Bambinis trainieren fleißig. Leider haben wir immer noch zu wenige Übungsleiter. Es wird immer schwieriger, Sportfreunde zu finden, die sich in ihrer Freizeit mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen.

 

Unsere neu formierten A-Junioren sind kampfstark und versprechen einiges für die Zukunft. Bei den 3 ausgetragenen Punktspielen konnte je 1 Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage erreicht werden. Im Pokal ist man leider knapp gescheitert.

 

Auch unsere D zeigte spielerisch gute Auftritte und konnte in den 5 Punktspielen zwei Siege, 1 Unentschieden und zwei Niederlagen erzielen. Bei weiterer ehrgeiziger Trainingsarbeit ist ein vorderer Tabellenplatz drin, beim Kreispokal steht man im Viertelfinale.

 

Unsere E-Junioren haben es in dieser Saison nicht leicht. Als junger Jahrgang spielt man ausgerechnet in der stärksten Staffel und muss viel Lehrgeld bezahlen. Aber Kopf hoch, schon in der nächsten Saison wird sich das für euch positiv auswirken. Im Pokal habt ihr bereits einen Sieg erreicht und steht im Achtelfinale.

 

Unsere F mit vielen neuen Spielern konnte immerhin von den 5 ausgetragenen Partien 3 Spiele gewinnen und nur 2 gingen verloren. Nun gilt es weiter fleißig zu trainieren und diszipliniert den Anweisungen der Trainer zu folgen.

 

Unsere zahlenmäßig stärkste Gruppe mit 36 zahlenden Mitgliedern sind unsere „Alten Herren“. Jeden Freitag wird fleißig trainiert und der Körper fit gehalten. Im neuen Jahr hofft man darauf, bald wieder gemeinsam trainieren zu können.

 

Eine Prognose für das nächste Jahr ist äußerst ungewiss. Wann wird der Ball wieder rollen, wie viele Spiele können noch ausgetragen werden? Alle Jugendlichen unter 16 Jahren können wenigsten trainieren, alle Erwachsenen müssen sich selbst fit halten. Überwindet euren inneren Schweinehund und joggt oder wandert durch unser schönes Jahnatal.

 

An dieser Stelle muss man unseren ehrenamtlichen Trainern in allen Altersgruppen ein ganz großes DANKESCHÖN sagen. Zweimal wöchentlich wird trainiert und am Wochenende gilt es die Mannschaften bei den Spielen zu betreuen. In gesellschaftlich rauer werdenden Zeiten kann man diesen Einsatz für den Verein nicht genug loben.

 

Bei folgenden Übungsleitern möchte ich mich für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken:

Männer        Enrico Voigt und Filip Gast

A-Junioren        Stefan Teschmit und Jörg Nicklisch

D-Junioren        Jürgen Gruska und Justin Wild

E-Junioren        Toni Anders

F-Junioren        Falk Michler  und Rene Weber

G-Junioren        Rüdiger Lorenz

AH            Rolf Gleisberg

Torwarttrainer    Rudolf Anders

 

Viele von euch werden sicher jede Woche auf unsere wirklich gelungene Homepage schauen. Mit Klaus Rabo haben wir einen vorbildlichen Administrator gefunden. Immer aktuell sind die Ergebnisse und Spielberichte im Netz. Sogar über unsere Kegler kann man sich informieren. Wir wissen, wie zeitaufwändig eine solche Homepage ist und möchten dafür Klaus besonders danken!

 

Weiter möchte ich mich bei unseren aktiven Schiedsrichtern bedanken. Im abgelaufenen Jahr waren Stefan Gleisberg, Torsten Fleck und Justin Wild an der Pfeife. Alle haben zur Erfüllung unseres Schiedsrichtersolls beigetragen. Vielen Dank für eure Einsatzbereitschaft!

 

Fleißig wie bereits seit vielen Jahren waren:

 

D. Gehrmann        Trikotwäsche Nachwuchs A, D, E und F

Be. Gast            Trikotwäsche Männer

P. Giemulla            Kassiererin

L. Königstein            Kassierer

Bi. Gast             Abrechnung Klause

G. Bayer            Vereinskasse

A. Drews            Wartung und Pflege unserer Rasenmäher

Toni Gast            Chef Klausenteam

 

 

Auch das Klausenteam mit unterschiedlichster Besetzung hat stets für die gastronomische Versorgung unserer Fans gesorgt.

 

Im nächsten Jahr müssen wir für unsere Sportanlage einen Platzwart finden. Einige Sportfreunde haben bereits Interesse bekundet. Auch die Mähtechnik soll erneuert werden. Trotzdem sind weiterhin alle Vereinsmitglieder aufgefordert, bei Arbeitseinsätzen anfallende Arbeiten gemeinsam zu erledigen!

 

Und dann sollte unsere Spielfeldumrandung einen neuen Anstrich erhalten. Schließlich wollen wir vom 06. – 09.10.2022 unser 75-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Wer hat Interesse, im Organisationsteam mitzuarbeiten? Bitte bei Stefan oder Rüdiger melden! Ab Januar soll es regelmäßige Treffen geben.

 

Allen sei Dank gesagt, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unseren Verein belebt haben. Dank auch allen Sponsoren für ihre Unterstützung. Und nicht zuletzt danke an unsere treuen Fans, die nicht immer mit den sportlichen Leistungen zufrieden waren.

 

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern und allen, die diese Zeilen lesen, ein gesundes 2022 und viele sportliche Erfolge! Mögen alle Vereinsmitglieder trotz schwieriger Corona-Bedingungen dem Verein die Treue halten. Bleibt alle gesund!

 

R. Lorenz

 Am vergangenen Wochenende wurde wie folgt gespielt: 

SommerpauseUnsere Nachwuchskicker gehen nun in die Sommerferien und es wird eine Trainingspause eingelegt. Im Männerbereich wird auf eigenen Wunsch der Spieler weiter trainiert. Vorbildlich!Mit bangem Blick schauen wir auf die wieder leicht steigenden Inzidenzwerte. Ab September ist der Spielbetrieb für alle Altersklassen geplant. Wird er auch so stattfinden? Oder haben wir unseren Rasen, der kräftig wächst, umsonst gemäht?Achtet also alle auch im Urlaub auf die Hygienevorschriften und beschränkt eure Kontakte.Ich wünsche euch trotz aller Einschränkungen eine erholsame Sommerzeit und haltet euch sportlich fit!Auch in der Sommerpause wird unsere Sportlerklause immer am Donnerstag ab 19 Uhr zum regen Gedankenaustausch für alle interessierten Bürger und Vereinsmitglieder geöffnet sein.Ab 15. August gibt es an dieser Stelle wieder aktuelle Informationen!Bleibt alle schön gesund!R. LorenzAbt.-leiter FußballSV Stauchitz 47SommerpauseUnsere Nachwuchskicker gehen nun in die Sommerferien und es wird eine Trainingspause eingelegt. Im Männerbereich wird auf eigenen Wunsch der Spieler weiter trainiert. Vorbildlich!Mit bangem Blick schauen wir auf die wieder leicht steigenden Inzidenzwerte. Ab September ist der Spielbetrieb für alle Altersklassen geplant. Wird er auch so stattfinden? Oder haben wir unseren Rasen, der kräftig wächst, umsonst gemäht?Achtet also alle auch im Urlaub auf die Hygienevorschriften und beschränkt eure Kontakte.Ich wünsche euch trotz aller Einschränkungen eine erholsame Sommerzeit und haltet euch sportlich fit!Auch in der Sommerpause wird unsere Sportlerklause immer am Donnerstag ab 19 Uhr zum regen Gedankenaustausch für alle interessierten Bürger und Vereinsmitglieder geöffnet sein.Ab 15. August gibt es an dieser Stelle wieder aktuelle Informationen!Bleibt alle schön gesund!R. LorenzAbt.-leiter FußballSV Stauchitz 47

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Stauchitz-47 e.V. / Admin.: K. Rabo & U. Rabo