Achtung !!!   Wichtige Hinweise zum Thema - K E G E L N!   -   Bitte nach unten scrollen!

. . . nach dem Spiel ist vor dem Spiel !

Zu den Startseiten...     https://c.gmx.net/@33463228465519052

Training ab Donnerstag in allen Altersgruppen

 

Wenn die Inzidenz im Landkreis Meißen auch in den nächsten Tagen stabil unter 50 bleibt, können wir ab Donnerstag wieder Training in allen Altersklassen ohne Einschränkungen durchführen.

 

Trotzdem sollte man die bekannten Hygieneregeln beachten und bereits umgezogen zum Training erscheinen. Unser Sanitärtrakt bleibt bis zur endgültigen Freigabe durch die Gemeinde geschlossen.

 

Die Trainingszeiten haben sich gegenüber der Vorsaison nicht geändert. Alle Kinder und Jugendliche trainieren ab sofort in der jeweiligen Altersklasse, in der sie ab September Punktspiele bestreiten.

 

Dank an alle Vereinsmitglieder, die am vergangenen Freitag unser Außengelände auf Vordermann gebracht haben. Einige Bilder unter dem Text zeigen, wie gepflegt alles aussieht. Beim nächsten Arbeitseinsatz erwarte ich eine höhere Beteiligung unserer Männermannschaft.

 

Bleiben wir also mal optimistisch. Unsere Rasenplätze machen einen vorzüglichen Eindruck und warten, dass darauf wieder trainiert und gespielt wird!

 

Haltet weiterhin unserem Verein die Treue und freut euch auf baldiges Training.

 

 

Bleibt alle schön gesund!

 

R. Lorenz

Abt.-leiter Fußball

SV Stauchitz 47

Jahresrückblick 2020

 

 

Januar: Mit folgenden Mitgliederzahlen starteten wir ins neue Jahr: 131 Mitglieder (125m/6w) 56 Kinder +Jugendliche/75 Erwachsene; 4 Schiedsrichter, 1 Männermannschaft, C-, D-, E, F-, G-Junioren und eine Seniorenmannschaft.

 

Da es im Juni versäumt wurde, für die HKM zu melden, nehmen in diesem Winter keine Mannschaften unseres Vereines an der Meisterschaft teil. Eine Nachmeldung im September wurde abgelehnt, Fair Play gibt es manchmal eben nur auf dem Papier.

 

Auf der Suche nach Sponsoren für unseren Kunstrasenplatz waren wir über Sportfreund Gast, Torsten auf die Ausschreibung zum Vereinstag der Firma Rime mit Sitz in Riesa gestoßen.

Die Rime GmbH ist ein modernes und leistungsstarkes Unternehmen, welches sich auf Blechbearbeitung spezialisiert hat.

Davon konnten sich ca. 70 Vereinsmitglieder und Angehörige am 25. Januar bei einer Betriebsbesichtigung überzeugen.

Nach kurzer Begrüßung bei wärmenden Kaffee ging es in drei Gruppen durch die riesigen Werkhallen, die mit computergestützten Maschinen ausgestattet sind. Beim Rundgang gab es viel Wissenswertes zu berichten und alle Fragen wurden beantwortet. Besonders unsere jungen Sportfreunde konnten sich über Berufe informieren, die man bei Rime erlernen kann.

Der einstündige Rundgang fand mit einem gemeinsamen Foto vor dem Werktor seinen Abschluss. Wir möchten uns bei den Mitarbeitern, die uns durch die Werkhallen geführt haben, recht herzlich bedanken.

Nun hoffen wir, dass diese Veranstaltung der Startschuss für eine konstruktive Zusammenarbeit war, wovon die Firma Rime als auch der SV Stauchitz 47 zukünftig profitieren.

 

 

Februar: Halbzeittagung der Schiedsrichter am 01. in Meißen. Von unseren vier Schiedsrichtern waren drei dabei.

 

Winterpause. Kein Schneefall und Temperaturen von -4 Grad bis + 15 Grad ließen selbst den Maulwurf nicht zur Winterruhe kommen. Der Rasen erholte sich langsam vom trockenen Sommer. Alle warteten auf den Beginn der Rückrunde.

 

Alle Mannschaften unseres Vereines befanden sich in der Vorbereitungsphase für die Ende Februar/Anfang März beginnende Rückrunde. Der Januar wurde für unterschiedlichste Hallenturniere genutzt. Doch nach den Winterferien wird es im Freien mit dem Training weiter gehen.

 

Unsere Männer starteten als erstes Team am letzten Februarsonnabend in die Rückrunde. Dabei war es in Gohlis eigentlich das letzte Spiel der Hinrunde. Die Zielstellung, ein sicherer Mittelfeldplatz, sollte von Beginn an mit guten Spielen realisiert werden. Mit dem Abstieg wollen wir nichts zu tun haben.

 

Bei den C-Junioren ging es in der Meisterschaftsrunde um einen vorderen Tabellenplatz. Alles ist möglich! Und dann erwartet uns Ende Juni noch ein spannendes Kreispokalfinale.

 

Unsere D-Junioren müssen sich weiter steigern, will man in der nächsten Saison mit den besten Mannschaften in der Kreisliga spielen. Mit dem 3. Tabellenplatz hat man sich eine gute Ausgangsposition geschaffen

 

Für unsere E-Junioren ging es im Meisterpool wieder von vorn los. Dabei spielten die stärksten 10 Mannschaften um den Titel. Das wird für unsere gute Mannschaft eine echte Herausforderung. Im Pokal ist man ebenfalls noch vertreten.

 

Auch bei den F-Junioren wurden die Mannschaften leistungsorientiert neu eingeteilt. Sie spielten im Pool 2 und stehen ebenfalls vor interessanten Spielen.

 

Und unsere jüngsten Kinder der G-Junioren wollen ab März nach langer Hallenphase endlich mal auf grünem Rasen trainieren.

 

Nach langer Winterpause öffnete unsere Sportlerklause am 20. ihre Pforten zum gemütlichen Beisammensein und regen Erfahrungsaustausch.

 

Unser Vereinsbus konnte am 28. nach ausführlicher Reparatur wieder aus Oschatz abgeholt werden. Allen eine unfallfreie Fahrt!

 

Am 29. Punktspielauftakt in Gohlis. Unsere Männer starteten mit einem 4:1 – Auswärtssieg!

 

 

März: Treff aller Übungsleiter am 05. Die zweite Halbserie sowie die Vorbereitung der Saison 2020/21 standen im Mittelpunkt der angeregten Diskussion. Dabei wurden schon erste Mannschaftsmeldungen für die neue Saison besprochen.

 

Am 07. führten drei fleißige Frauen (Katrin, Janett und Annett) in unserer Sportlerklause einen Frühjahrsputz durch. Vielen Dank für euren Einsatz!

 

Am 08. fand nach langer Winterpause das erste Spiel in Stauchitz statt. Dabei konnten unsere F-Junioren nach grandioser Aufholjagd noch ein Unentschieden gegen Lampertswalde erzielen.

 

Der Coronavirus sorgte ab dem 13. für die komplette Fußballabsage von der Bundesliga bis zur Kreisklasse. Auch das Training wurde für alle Mannschaften untersagt.

 

Selbst unsere Sportlerklause musste am 19. für die gemütliche Gesprächsrunde geschlossen werden. Der Spielbetrieb ruht mindestens bis zum 21.04. Das gesamte öffentliche Leben kam zum Erliegen, nur noch wenige Geschäfte hatten geöffnet. Bisher gab es in unserer Gemeinde noch keinen Infizierten. Hoffen wir das Beste!

 

Die Jahreshauptversammlung am 31. musste ebenfalls abgesagt werden.

 

 

April: Am 01. hatten sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebes geeinigt. Demnach bleibt der Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen/behördlichen Verfügungslage bis auf weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebes wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.

Daraus folgt, dass die vorübergehende Generalabsage in Sachsen bis einschließlich 19.04.2020 auf unbestimmte Zeit verlängert wird. Sollte eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes in Betracht kommen, wird darüber mindestens 14 Tage vorher informiert.

Wir als Verein schlossen uns dieser Maßnahme an und hatten alle Trainingseinheiten bis auf unbestimmte Zeit ebenfalls untersagt. Das gesamte Sportgelände wurde von der Gemeinde gesperrt.

Eigenständiges Training an der frischen Luft war natürlich weiterhin möglich. Haltet euch also körperlich fit.

Nur unsere Rasenplätze freuten sich über die Frühlingsruhe und die kahlen Stellen des letzten trockenen Sommers wuchsen langsam zu. Aber bald wird der Rasenmäher eingesetzt und wir werden nicht ganz kostenfrei durch die schwierige Zeit kommen. Zum Glück sind wir kein Profiverein, uns wird es auch noch nach der Krise geben.

Über Unterstützung jeglicher Art freuten wir uns natürlich und der jetzige und zukünftige Bürgermeister sollten sich klar Positionieren, wie er den Vereinen unserer Gemeinde in dieser schwierigen Phase helfen möchte.

Wir sollten weiter zusammenhalten und uns auf baldige Wettkämpfe auf gepflegtem Grün freuen.

 

Mittlerweile gab es auch den ersten Coronafall in unserer Gemeinde.

 

Da der Ball weiter ruht nahm Sportfreund Lorenz am 06. an einer SFV-Online-Schulung zum Thema Pass Online teil. Ab 01.07. soll es keine Spielerpässe mehr geben, alles wird dann über dfb-net geregelt.

 

Am 29. meldeten wir unsere D-Junioren für die Kreisliga. Wann und ob es eine neue Saison geben wird, kann keiner voraussagen.

 

 

Mai: Am 05. wurde durch den Sächsischen Fußballverband die Saison 19/20 für beendet erklärt. Über die Wertung wird später entschieden.

 

Nach achtwöchiger Unterbrechung trafen sich am 07. viele Übungsleiter zu einer Beratungsstunde unter freiem Himmel vor der Sportlerklause. Es wurde beschlossen, mit dem Training in Kleingruppen laut Allgemeinverfügung mit den Männern zu beginnen. Der Nachwuchs soll im Juni einsteigen.

 

Am 08. erklärte der KVF Meißen die aktuelle Saison ebenfalls für beendet. Eine Entscheidung zu den Pokalspielen steht noch aus.

 

Unser Kunstrasenplatz nahm am 09. weiter Gestalt an. Nachdem eine Baufirma für einen stabilen Untergrund gesorgt hatte, wurde der Kunstrasen ausgerollt. Mit 30 teilnehmenden Sportfreunden konnte man sehr zufrieden sein. Ab Oktober soll darauf trainiert werden.

Am 21. war Himmelfahrt bei herrlichstem Sonnenschein. Leider wurde vom Kreisordnungsamt uns verwehrt, die Klause zu öffnen. Somit ging uns eine wertvolle Geldeinnahme verloren. Wir hoffen, dass es im Herbst ein Oktoberfest geben wird.

 

 

Juni: Kein Grubnitzer Pfingstfest, keine Kinder- und Jugendsportspiele, kein Dorffest in Reppen – der Ball rollte nur beim Training. Fußball ohne Körperkontakt ist ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Wann wird uns ein Impfstoff von dieser Qual befreien?

 

Trainingsbeginn am 2. im Nachwuchsbereich. Mit Abstand und in Kleingruppen machte es eigentlich keinen Spaß. Aber man traf sich als Mannschaft wieder, konnte Gespräche führen.

 

Am 09. erhielten wir den Zuschlag zur Ausrichtung der Kreispokalfinals bei den C- und E-Junioren. Am 11.Juli soll alles ohne Zuschauer stattfinden. Wir werden alles gut vorbereiten.

 

Auch die endgültigen Platzierungen wurden vom KVF Meißen bestätigt. Die Tabellenstände vom 13.03.20 gehen in die Wertung.

 

Männer 9. Platz 1. Kreisklasse

C-Junioren 2. Platz Kreisliga

D-Junioren 3. Platz Kreisklasse Staffel 2

E-Junioren 2. Platz Kreisklasse

F-Junioren 5. Platz Kreisklasse

 

Auf unsere Nachwuchsarbeit können wir wirklich stolz sein!

 

Am 15. öffnete das Meldefenster für die Mannschaftsmeldungen der kommenden Saison 2020/21. Bis 15. Juli haben wir Zeit, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Arbeitseinsatz am 16. auf unserem Kunstrasenplatz. Alle Bahnen wurden zugeschnitten und die Ränder vom Unkraut befreit.

 

Am 20. rollte endlich wieder der Ball in Stauchitz. Unsere E-Junioren bestritten ihr Viertelfinale im Kreispokal gegen Traktor Kalkreuth und gewannen mit 5:0. Alle Corona-Auflagen wurden beachtet. Hier und da waren auch einige Zuschauer versteckt im Gebüsch zu beobachten.

 

Erneuter Arbeitseinsatz am 26. zur Fertigstellung unseres Kunstrasenprojektes. Es wurde fleißig zugeschnitten und geklebt. Dank allen Helfern!

 

Das Pokalspiel unserer E-Junioren musste wegen Krankheit von fünf Spielern unserer Mannschaft auf nächste Woche verschoben werden.

 

 

Juli: Endlich Sommerpause! Dieser Spruch musste aus Corona-Gründen auf den 16. des Monats verschoben werden.

 

Zum schweren Halbfinale ging es am 04. für unsere E-Junioren nach Gröditz. Und es gelang die Überraschung. Mit 9:6 gewann man und steht ebenfalls wie die C-Junioren im Kreispokalfinale.

 

Letzte Beratung am 09. zur Mannschaftsbildung für die Saison 2020/21. Gespräche mit Ostrau sollen geführt werden.

 

Der 11. Juli 2020 wird als besonderer Tag in unsere Vereinschronik eingehen. Gewannen doch unsere E- Junioren mit 6:0 gegen Zabeltitz und wenig später die C Junioren mit 2:1 gegen die SpG Canitz/Strehla/Borna den Kreispokal.

Als Gastgeber hatten wir den Zuschlag für diese beiden Endspiele erhalten, ohne zu wissen, dass beide Mannschaften unseres Vereins dieses Finale erreichen würden. Ein Glücksumstand, der sich im Nachhinein auszahlen sollte.

Unter besonderen Hygieneauflagen hatten die fleißigen Helfer unseres Vereins alles vorbereitet und so wurde der Tag für alle Anwesenden, vor allem für die Spieler, Trainer und Eltern ein unvergessliches Erlebnis.

 

Damit fanden an diesem Wochenende alle Pflichtspiele der Saison 2019/20 ihren Abschluss. Dank allen Übungsleitern für ihre zeitaufwändige ehrenamtliche Arbeit!

 

Am 15. schloss der Vereinsmeldebogen für die Mannschaftsmeldungen der Saison 2020/2021. Nach langen Überlegungen meldeten wir folgende Mannschaften:

 

Eine Männermannschaft, eine B-, zwei D-, und eine F-Juniorenmannschaft. Dabei mussten wir feststellen, dass die Anzahl der fußballwilligen Kinder weiter abnimmt. Der demografische Wandel schreitet weiter voran, die moderne Computerwelt tut ihr Übriges.

 

Nun ging es in die wohlverdiente Sommerpause. Allen Spielern, Trainern und Vereinsmitgliedern wünschten wir eine erholsame und vor allem gesunde Zeit. Anfang September soll die neue Saison 2020/2021 beginnen. In der Hoffnung auf Spiele mit Zuschauern würden wir euch gern wieder auf unserem Sportgelände begrüßen.

 

Da wir von März bis Ende Mai unsere Sportlerklause nicht öffnen durften gab es in diesem Jahr eine weitere Besonderheit. Die Sportlerklause machte keine Sommerpause, alle waren zum gemütlichen Plausch immer am Donnerstag ab 19 Uhr eingeladen.

 

 

August: Am 10. wurde der Spielplan für unsere Männer veröffentlicht. 11 Mannschaften spielen in der 1. Kreisklasse. Einen Kreispokalwettbewerb wird es nicht geben, da die Kreisoberliga mit 16 Mannschaften startet und es keine freien Spieltermine gibt.

 

Aber dafür gibt es Pokalspiele im Nachwuchsbereich, die am 11. bekannt gegeben wurden. Unser Nachwuchs startete mit diesen Spielen am 05./06.09. in die Saison.

 

Auch unsere Homepage wurde in diesem Monat auf die neue Saison aktualisiert. Dank an Sportfreund Klaus Rabo, der viele Stunden in unsere stets aktuelle Homepage investiert.

Große Party am 14. im Kochtempel mit 60 Gästen. Abteilungsleiter Rüdi feierte seinen 60. und viele sportliche Wegbegleiter des Vereines waren dabei. Tolle Stimmung bei Livemusik mit „Magnet“!

 

Sportfreund Dirk Lunkwitz zog nach und schon gab es anlässlich seines 50. Geburtstages am 21. die nächste Feier in der Sportlerklause. Danke!

 

Derby-Time am 23. in Seerhausen. Obwohl es nur ein Vorbereitungsspiel war, lockte es viele Zuschauer ins Jahnatal. Unsere Männer waren klar überlegen und gewannen mit 11:0.

 

Am Ende des Monats stiegen auch unsere Nachwuchsteams wieder in den Trainingsbetrieb ein und bestritten einige Vorbereitungsspiele.

 

 

September: Die offizielle Saisoneröffnung am 03. wurde abgesagt. Alle Hinweise für den Spielbetrieb gab es auf elektronischem Weg.

 

Die Saisoneröffnung der Schiedsrichter fand am 04. in der Sporthalle in Priestewitz statt. Mit S. Gleisberg, T. Fleck und J. Wild meldeten wir drei Schiedsrichter für die neue Saison, die alle in der Kreisoberliga pfeifen. Tolle Leistung!

 

Am Wochenende 05./06. starteten unsere Nachwuchsmannschaften mit Pokalspielen in die neue Saison. Im vereinsinternen Duell besiegte unsere D1 erwartungsgemäß die jüngere D2. Auch unsere F zog durch einen souveränen Sieg gegen Deutschenbora in die nächste Runde ein. Nur unsere B musste in Meißen eine herbe Niederlage hinnehmen.

 

Unsere Männer starteten am 13. mit einer Heimniederlage in die neue Saison. Bei schönstem Wetter und zahlreichen Zuschauern mussten wir uns den Aufsteigern aus Miltitz 4:6 geschlagen geben.

 

Am 19. erster Punktgewinn unserer Männer. In letzter Minute gelang der Ausgleich zum 1:1 – Unentschieden gegen Gohlis/Kreinitz 2.

 

Mit Rene Weber konnten wir einen engagierten Trainer für unsere F-Junioren gewinnen. Als jahrelanger Spieler in unserem Verein wird er seine Erfahrung an die jungen Kicker weiter geben.

 

Und dann haben sich am 24. Torsten und Carola doch getraut. Zu seinem 50. Geburtstag hat er endlich ja gesagt. Wir wünschen der Familie Gast eine glückliche Zukunft. Am 25. wurde entsprechend in der Sportlerklause gefeiert.

 

 

Oktober: Zum Tag der Deutschen Einheit Arbeitseinsatz am neuen Kunstrasenplatz. Es wurden die Flutlichtmasten gesetzt und der Zaun vervollständigt.

 

Am 04. erster Sieg unserer Männer mit 3:1 in Barnitz.

 

Zu Beginn der Herbstferien fand am 17. die nächste Pokalrunde statt. Nur unsere D1-Junioren waren erfolgreich und stehen im Viertelfinale.

Nachdem wir ohne Coronaunterbrechung das erste Viertel der Saison absolviert haben, wollen wir am 18. eine erste kleine Zwischenbilanz ziehen.

 

Unsere Männer sind wie schon so oft mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Gute Spielminuten wechseln sich mit schwächeren Phasen ab, unsere junge Mannschaft muss weiter zusammenwachsen. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage steht man in der unteren Tabellenhälfte.

Die B-Junioren haben erst zwei Punktspiele bestritten, die sie aber siegreich gestalten konnten. So steht man in der noch wenig aussagekräftigen Tabelle an 3. Stelle. Der Start ist erfolgversprechend, die Pokalniederlage sollte man verschmerzen.

Unsere D1-Junioren mischen an der Tabellenspitze in der Kreisliga kräftig mit und sind nach fünf Punktspielen noch ungeschlagen. Auch im Pokal ist man weiter dabei. Zu so einem Start kann man nur gratulieren!

Und auch unsere D2 in der Kreisklasse schlägt sich achtbar. Bei drei Siegen und nur einer Niederlage steht man aktuell auf Platz zwei. Wenn man bedenkt, dass über die Hälfte der Mannschaft noch bei den E-Junioren spielen könnte, ist dies auch eine bemerkenswerte Leistung.

Und unsere F-Junioren haben sich auch weiter verbessert und sind nach vier Siegen und nur einer Niederlage ebenfalls an der Tabellenspitze.

Dank allen Übungsleitern für diese tolle Arbeit. Wir können gemeinsam stolz auf unsere Vereinsarbeit sein. Dank auch an alle Eltern, die uns unterstützen.

Natürlich wollen wir unsere Alten Herren und unsere G-Junioren nicht vergessen, die wöchentlich fleißig trainieren und sich fit halten. Und unsere Schiedsrichter und das Klausenteam sollen hier auch erwähnt werden.

Unser Kunstrasenplatz soll noch in diesem Jahr unter Flutlicht bespielbar sein. Dies wird uns aber nur gelingen, wenn alle Sportfreunde an Arbeitseinsätzen teilnehmen!

Halten wir weiter zusammen und bleibt alle gesund!!!

 

Die vom 23. bis 25. angedachte Fahrt der „Alten Herren“ zu Horst in die Oberloch-mühle fiel den Corona-Bedingungen zum Opfer. Der gesamte Erzgebirgskreis war Risikogebiet.

 

Am 31. zum Feiertag letzter Arbeitseinsatz des Jahres am Kunstrasenplatz. Mit 30 Teilnehmern eine sehr gute Beteiligung. Nun muss nur noch der Strom gefunden werden, damit unser Flutlicht hell erstrahlt.

 

 

November: Vom 02. bis 30. rollte im Amateursport kein Ball. Trotz bester Hygienekonzepte und Bewegung im Freien hat man aufgrund gestiegener Coronazahlen sämtliche Spiele und das Training untersagt. Auch alle Zusammenkünfte und Beratungen durften nicht stattfinden. Für die gesamte Sportanlage des SV Stauchitz 47 galt Betretungsverbot. Ein herber Schlag, vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen.

 

Am 26. feierte unser langjähriger Spieler und Trainer Andre Teschmit seinen 50. Geburtstag. Glückwunsch!

 

Und am 30. war es bei unserem Chef der „Alten Herren“ soweit. Rolf Gleisberg feierte seinen 60. und wir wünschten beste Gesundheit.

 

Neue Corona-Verordnung am 30. Auch weiterhin war kein Amateursport möglich.

Die neue Allgemeinverfügung erlaubte auch weiterhin keinen Trainings- und Spielbetrieb. So müssen wir weiter auf einen wirksamen Impfstoff hoffen, damit wir im nächsten Jahr wieder unserem Hobby nachgehen können.

 

Die Hallenkreismeisterschaften wurden ebenfalls für alle Altersklassen abgesagt. Was wann wieder stattfinden kann, ist aus heutiger Sicht sehr ungewiss. Der Präsident des Sächsischen Fußballverbandes Hermann Winkler will sich bei den politischen Entscheidungsträgern dafür einsetzen, dass der Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche bald wieder aufgenommen werden kann.

 

Für unseren Verein ist es ebenfalls keine leichte Situation. Es gibt keine Treffen, keine gemütlichen Gespräche, keinen Erfahrungsaustausch. Die schönen Weihnachtsfeiern und alle abwechslungsreichen Hallenturniere finden nicht statt. Die Geburtstagskinder müssen im Stillen feiern und selbst unser traditionelles Skatturnier muss ausfallen.

 

Wir müssen einfach weiter zusammen halten und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder spannende Spiele in Stauchitz erleben. Bleiben wir weiter elektronisch in Kontakt.

 

 

Dezember: Still ruht das Sportplatzgelände. Alle Netze wurden abgebaut und unsere Sporteinrichtungen winterfest gemacht. Dank an dieser Stelle an Sportfreund Björn Jandik.

 

Wie immer zu unseren Heimspielen sorgte das Klausenteam für die gastronomische Versorgung. Ich danke allen Sportfreunden und dessen Frauen, dass alle Spielwochenenden abgesichert werden konnten. Die Klause ist für uns überlebenswichtig, jeder Helfer ist herzlich willkommen!

 

Am Freitagabend des 11. wollte der Vorstand des Sächsischen Fußballverbandes eine Videokonferenz mit allen Kreis- und Stadtfußballpräsidenten nicht ergebnislos beenden. Man formulierte die Zielstellung, eine einfache Runde mit allen sportlichen Wertungen (Meister, Auf- und Absteiger etc.) abzuschließen.

 

Außerdem sollen alle Pokalwettbewerbe zu Ende gebracht werden. Je nach Staffelstärke und Pandemie-Situation halten die Staffelleiter aber auch flexiblere Modelle bereit.

Sobald Klarheit über die Wiederaufnahme des Spielbetriebes herrscht, wird es konkrete Entscheidungen geben.

 

Am 12. wäre unsere Vereinsweihnachtsfeier gewesen. Schade!

 

Am 18. wäre unser traditionelles Skatturnier gewesen. Schade!

 

Wir ziehen Bilanz und stellen uns sportliche Ziele für 2021!

 

Eine Prognose für das nächste Jahr ist äußerst ungewiss. Wann wird der Ball wieder rollen, wie viele Spiele können noch ausgetragen werden?

 

Unsere Männer haben mit dem Aufstieg nichts zu tun. Nein, im Gegenteil. Der aktuell 9. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse sollte verbessert werden, damit wir nicht in Abstiegsgefahr geraten.

 

Zum Nachwuchs ein paar Vorbemerkungen. Zu Jahresbeginn mit 56 Kindern gestartet haben wir aktuell 63 Kinder und Jugendliche in unserem Verein. Ein leichter Aufwärtstrend ist zu verzeichnen. Mit vier Nachwuchsmannschaften stehen wir im Spielbetrieb und unsere Bambinis trainieren fleißig. Auch in diesem Jahr konnten wir jede Nachwuchsmannschaft mit mindestens zwei Übungsleitern besetzen. Somit wurde die Trainingsarbeit weiter verbessert.

 

Im Nachwuchs können wir ein durchweg positives Resümee ziehen. Alle Mannschaften haben sich gefunden und wenn man weiter fleißig trainieren kann, wird man die vorderen Tabellenplätze verteidigen können.

 

Das Highlight des Jahres war der doppelte Pokaltriumph am 11. Juli. Unsere C- sowie E-Junioren nutzten den Heimvorteil und wurden Kreispokalsieger. Einmalig in unserer Vereinsgeschichte!

 

Unsere zahlenmäßig stärkste Gruppe mit 35 zahlenden Mitgliedern sind unsere „Alten Herren“. Jeden Freitag wird fleißig trainiert und der Körper fit gehalten. Im neuen Jahr hofft man darauf, bald wieder gemeinsam trainieren zu können.

 

An dieser Stelle muss man unseren ehrenamtlichen Trainern in allen Altersgruppen ein ganz großes DANKESCHÖN sagen. Zweimal wöchentlich wird trainiert und am Wochenende gilt es die Mannschaften bei den Spielen zu betreuen. In gesellschaftlich rauer werdenden Zeiten kann man diesen Einsatz für den Verein nicht genug loben.

 

Bei folgenden Übungsleitern möchte ich mich für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken:

Männer Enrico Voigt und Filip Gast

B-Junioren Björn Jandik und Jörg Nicklisch

D1-Junioren Steffen Währa und Stefan Teschmit

D2-Junioren Jürgen Gruska und Justin Wild

F-Junioren Falk Michler, Toni Anders und Rene Weber

G-Junioren Rüdiger Lorenz

AH Rolf Gleisberg

Torwarttrainer Rudolf Anders

 

Viele von euch werden sicher jede Woche auf unsere wirklich gelungene Homepage schauen. Mit Klaus Rabo haben wir einen vorbildlichen Administrator gefunden. Immer aktuell sind die Ergebnisse und Spielberichte im Netz. Sogar über unsere Kegler kann man sich informieren. Wir wissen, wie zeitaufwändig eine solche Homepage ist und möchten dafür Klaus besonders danken!

 

Weiter möchte ich mich bei unseren aktiven Schiedsrichtern bedanken. Im abgelaufenen Jahr waren Stefan Gleisberg, Torsten Fleck und Justin Wild an der Pfeife. Alle haben zur Erfüllung unseres Schiedsrichtersolls beigetragen. Vielen Dank für eure Einsatzbereitschaft!

 

Fleißig wie bereits seit vielen Jahren waren:

 

D. Gehrmann Trikotwäsche Nachwuchs B, D und F

Be. Gast Trikotwäsche Männer

P. Giemulla Kassiererin

L. Königstein Kassierer

Bi. Gast Abrechnung Klause

G. Bayer Vereinskasse

J. Gast Mannschaftsleiter D1, Sponsor

B.Jandik/J. Wild Platzwart

A. Drews Wartung und Pflege unserer Rasenmäher

 

Auch das Klausenteam um Haupteinkäufer T. Gast mit unterschiedlichster Besetzung hat stets für die gastronomische Versorgung unserer Fans gesorgt.

 

Im nächsten Jahr wollen wir unseren Kunstrasenplatz endlich fertig stellen, um die Trainingsbedingungen weiter zu verbessern. Alle Vereinsmitglieder sind aufgefordert, uns dabei zu unterstützen!

 

Allen sei Dank gesagt, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unseren Verein belebt haben. Dank auch allen Sponsoren für ihre Unterstützung. Und nicht zuletzt danke an unsere treuen Fans, die nicht immer mit den sportlichen Leistungen zufrieden waren.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern und allen, die diese Zeilen lesen, ein gesundes 2021 und viele sportliche Erfolge! Mögen alle Vereinsmitglieder trotz schwieriger Corona-Bedingungen dem Verein die Treue halten. Bleibt alle gesund!

 

R. Lorenz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes lauten:       

annschaft

 

Mannschaft

Datum Anstoßzeit Austragungsort Ergebnis
SV Borna SV 47 - MännerSV 47 Sa, 31.10.20 14 : 00 Uhr Borna 6 : 1     (2 : 1)
ESV Lok Wülknitz v. G. flex  SV 47 - B-Junioren  So, 01.11.20 11 : 00 Uhr Wülknitz 0 : 14     (0 : 3)
JFV Elster-Röder 2. SV 47 - D1-Junioren So, 01.11.20 10: 30 Uhr Gröditz 2 : 2     (1 : 2)
SV 47 - D2-Junioren Großenhainer FV 2. Sa, 31.10.20 09 : 30 Uhr Stauchitz 0 : 2     (0 : 0)
SV 47 - F-Junioren S P I E L F R E I !        
           
SV 47 - G-Junioren           
SV 47 - Alte Herren          
Rückblick - 1. Halbjahr 2020 https://c.gmx.net/@33463228465519052        

Durch Anklicken des Ergebnislinks gelangt Ihr zu den Spielberichten !

 Am nächsten Wochenende wird wie folgt gespielt:                                 

Mannschaft

 

Mannschaft

Datum Anstoßzeit Austragungsort Ergebnis
SV 47 - Männer          
SV 47 - B-Junioren          
SV 47 - D1-Junioren          
SV 47 - D2-Junioren          
SV 47 - F-Junioren          
           
SV 47 - G-Junioren           
SV 47 - Alte Herren          
Rückblick - 1. Halbjahr 2020 https://c.gmx.net/@33463228465519052        

Durch Anklicken des Ergebnislinks gelangt Ihr zu den Spielberichten !    

Unseren Mannschaften viel Erfolg!

 

R. Lorenz

Abt.-leiter Fußball

SV Stauchitz 47

Zwei Kreispokale an einem Tag – einmalig in der Vereinsgeschichte

 

Der 11. Juli 2020 wird als besonderer Tag in unsere Vereinschronik eingehen. Gewinnen doch unsere E- Junioren und wenig später die C Junioren den Kreispokal.

 

Als Gastgeber hatten wir den Zuschlag für diese beiden Endspiele erhalten, ohne zu wissen, dass beide Mannschaften unseres Vereins dieses Finale erreichen würden. Ein Glücksumstand, der sich im Nachhinein auszahlen sollte.

 

Unter besonderen Hygieneauflagen hatten die fleißigen Helfer unseres Vereins alles vorbereitet und so wurde der Tag für alle Anwesenden, vor allem für die Spieler, Trainer und Eltern ein unvergessliches Erlebnis.

 

Auch die anwesenden Zuschauer konnten sich bei Einhaltung der Abstandsregeln über zwei gelungene Auftritte unserer Nachwuchskicker erfreuen.

 

Die oben ausgedruckten Spielberichte könnt ihr auch, wenn die Bilder fertig sind, unter der entsprechenden Verlinkung einsehen. Es knisterte vor Spannung und der Jubel war grenzenlos.

 

 

Die Ergebnisse:

SpG Canitz/Strehla/Borna - SV 47 C     1 : 2     (1 : 2)

SV 47 E - FV Zabeltitz      1 : 0

 

 

Wegen der Carona-Pandemie kann die Kegelbahn nebst Raumvermietung bis auf weiteres nicht genutzt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Stauchitz-47 e.V. / Admin.: K. Rabo & U. Rabo