V e r e i n s l e b e n  2017 / 18

I n h a l t s v e r z e i c h n i s

01   Jahresrückblick 2017

02   Weihnachtsfeier im Kochtempel - 09.12.2017

03   Dank an fleißige Helfer - 09.12.2017

04   Unser Administrator wurde 75

05   70 Jahre SV Stauchitz 47 - 29.09.2017

06   Wer fleißig trainiert darf auch einmal zünftig feiern! Männer - 12.08.2017

07   Skatabend - 22.12.2017

Jahresrückblick 2017

 

 

Januar:    Mit folgenden Mitgliederzahlen starteten wir ins neue Jahr: 156 Mitglieder (147m/9w) 87 Kinder +Jugendliche/60 Erwachsene; 3 Schiedsrichter, 1 Männermannschaft, A- (als SpG mit Oschatz), B-, 2D-, E, 2F-Junioren und eine Seniorenmannschaft.

 

Am 14. nahmen unsere Senioren am Hallenturnier des SV Merkwitz teil und erspielten einen guten 4. Platz.

 

Unsere D-, E-, und F-Junioren schafften nach tollen Leistungen den Sprung in die Endrunden bei den Hallenkreismeisterschaften.

 

Halbzeittagung der Schiedsrichter am 28. in Meißen. Unsere drei Schiedsrichter waren dabei.

 

Am 28./29. fanden die jeweiligen Endrunden in der BSZ Halle in Riesa statt. Dabei errangen unsere F-Junioren nach tollen Spielen den Hallenkreismeistertitel. Mit dem 4. Platz unserer E-Junioren und dem 6. Platz der D-Junioren erreichten wir weitere gute Platzierungen.

 

 

Februar:     Winterpause. Ruhig und schneebedeckt zeigt sich unser Sportplatzgelände. Alle warten auf den Beginn der Rückrunde.

 

Am 5. organisierte Sportfreund M. Rüster ein Winterturnier für E-Juniorenmannschaften in der Hofer Halle mit 13 Mannschaften. Es gewann Fortschritt Meißen-West vor Stahl Riesa und Rotation Dresden. Unsere Teams belegten den 4., 7. und 8. Platz.

 

Ersatzgeschwächt nahmen am gleichen Tag unsere Senioren am Turnier der Müllerwiese Trogen teil. Leider sprang nur ein 6.Platz heraus.

 

Am 8. bewarben wir uns um den ENSO-Nachwuchsförderpreis. Im Juni wissen wir, ob wir zu den Preisträgern gehören.

 

Am 16. Mitgliederversammlung des KVF in Meißen. Die eingleisige 1. Kreisklasse kommt zur neuen Saison. Werden wir dabei sein?

 

Nach langer Winterpause öffnete unsere Sportlerklause am 23. ihre Pforten zum gemütlichen Beisammensein und regen Erfahrungsaustausch.

 

Das erste Punktspiel der Männer wurde am 25. wegen schlechter Platzverhältnisse in Gohlis abgesagt.

 

 

März:        Unsere Männer starteten mit einer 1:4-Heimniederlage gegen Canitz 2. in das Unterfangen Klassenerhalt. Unsere A-Junioren ziehen ins Pokal-Halbfinale ein. Das Kleinfeld war leider nicht bespielbar.

 

Am 12. errangen unsere Männer ihre ersten drei Punkte des Jahres in Bobersen. Neue Hoffnung im Kampf um den Verbleib in der 1. Kreisklasse.

 

Nach Starkregen konnte am Wochenende 18./19. erneut in Stauchitz kein Spiel ausgetragen werden. 

 

Am 27. Jahreshauptversammlung unseres Gesamtvereines. Finanziell konnten wir in allen Abteilungen ein positives Fazit ziehen. Sportlich geht es bei den Fußballern Richtung 2. Kreisklasse, die Kegler kämpfen um die Existenz einer Mannschaft mit fünf Sportfreunden. Im Jahr des 70-jährigen Bestehens wird es nicht viel zu feiern geben.

 

 

April:        Am 2. des Monats gewannen unsere Männer mit 2:1 in Borna. Wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt.

 

Am 12. erste vereinsinterne Beratung der Übungsleiter, welche Nachwuchsmann- schaften wir für den Spielbetrieb 17/18 melden werden. Es gab Lösungsansätze, in welchen Altersklassen wir Mannschaften melden werden. Spielgemeinschaften wollen wir in der nächsten Saison nicht bilden. Die Beiträge wurden nicht verändert, das Hobby Fußball soll für alle auch weiterhin bezahlbar bleiben.

 

Am 21. feierte unser langjähriger Kassierer Manfred Thiele, besser bekannt unter „Spitz“ seinen 70. Geburtstag. Der Vorstand dankte ihm mit einem Präsentkorb. Früher kassierte er in der Bezirksklasse, wird er ab August in der 2. Kreisklasse kassieren müssen?

 

Frühjahrsputz am 22. in der Sportlerklause. Danke sagen wir den fleißigen Helfern Birgit Gast, Annett Hoffmann, Annett Lorenz sowie Antje und Steffen Wohllebe.

 

Endstation am 23. für unsere A- und B-Junioren im Halbfinale des Kreispokals. Die Hürden JFV Elster-Röder bzw. Großenhainer FV 90 waren zu hoch.

 

Am 28. fand eine Beratung zum Nachwuchs für die Saison 2017/18 in Lommatzsch statt. Es gab unterschiedlichste Überlegungen zum Spielbetrieb.

 

Am 29. wurde Schwester Uwes 50. Geburtstag in der „Alten Post“ gefeiert. Bald wird in diesen Räumlichkeiten ein Zahnarzt praktizieren.

 

Da am 30. die Männer von Wildenhain keine Mannschaft stellen konnten, landeten drei wichtige Punkte am grünen Tisch auf unser Konto.

 

 

Mai:        Am 7. verloren unsere D1-Junioren im Kreispokalhalbfinale nach starker Leistung erst im Neunmeterschießen mit 1:4 gegen BSG Stahl Riesa 2. Damit scheiterten drei Nachwuchsteams erst im Halbfinale. Schade!

 

Am 14. bestritten unsere A- und F1- Junioren ihre letzten Pflichtspiele der Saison.

 

Mit einem tollen 4:3 – Sieg gegen den Lommatzscher SV schlossen unsere F2-Junioren am 21. eine erfolgreiche Saison ab.

Am 25. war Himmelfahrt. Wie in den letzten Jahren war unsere Sportlerklause geöffnet. Dank an die fleißigen Frauen!

 

Beim vorletzten Heimspiel unserer Männer gelang gegen den Spitzenreiter Sachsen Zeithain ein 4:4-Unentschieden in der Nachspielzeit. Noch ist der Klassenerhalt möglich.

 

Am 29. nahmen vier Übungsleiter unseres Vereines am 26. DFB-Infoabend in Gröditz teil. Das Thema „Frontale Situation in der Defensive“  wurde anschaulich präsentiert und wird im Nachwuchstraining auch von uns zukünftig umgesetzt.

 

 

Juni:        Zum Grubnitzer Pfingstfest am Freitag, dem 2. starteten traditionell unsere Senioren und konnten den im Vorjahr gewonnenen Pokal erfolgreich verteidigen. Das entscheidende Spiel gegen Stahl Riesa wurde mit 2:1 gewonnen. Glückwunsch!

 

Am 10. siegten unsere Männer mit 3:1 bei Lok Riesa, noch können wir den Verbleib in der 1. Kreisklasse selbst sichern.

 

Am selben Wochenende fanden die Kinder- und Jugendsportspiele der E- und F-Junioren statt. Dabei erreichten unsere E-Junioren einen sehr guten 3. Platz während sich die F-Junioren mit dem 7. Platz zufrieden geben mussten.

 

Im Nachwuchsbereich fanden die letzten Punktspiele statt, unsere Mannschaften fanden sich im Mittelfeld der Ligen wieder.

 

Die Zusammenarbeit mit dem FSV Oschatz im Nachwuchsbereich wurde beendet, unser Mannschaftsgefüge für die neue Saison nahm langsam konkrete Formen an.

 

Am 15. schloss der Vereinsmeldebogen für die Mannschaftsmeldungen der Saison 2017/2018. Nach langen Überlegungen meldeten wir folgende Mannschaften: 

 

1 Männermannschaft,1 A-Junioren,  eine D, zwei E und eine F-Juniorenmannschaft.

 

Auf unsere Nachwuchsarbeit können wir wirklich stolz sein! Der Wechsel von vier A-Junioren in den Männerbereich wirkte sich in den letzten Punktspielen schon positiv aus.

 

Saisonfinale am 18. in Stauchitz. Wir müssen nur gewinnen! Doch Borna ist einfach cleverer. Wir haben keinen Knipser und verlieren mit 1:2. Nun geht es im 70. Jahr unseres Bestehens in die 2. Kreisklasse, eine bittere Enttäuschung!

 

Damit fanden an diesem Wochenende alle Pflichtspiele der Saison 2016/17 ihren Abschluss. Dank allen Übungsleitern für ihre zeitaufwändige ehrenamtliche Arbeit! 

 

Dank an dieser Stelle auch an unsere AH – Mannschaft, die durch zahlreiche gute Platzierungen glänzte.

 

Am Saisonende konnten wir folgende Platzierungen registrieren:

 

Männer        7. Platz Kreisklasse Meißen Staffel 1 (Abstieg in 2. Kreisklasse)

A-Junioren        5. Platz Kreisliga 

B-Junioren        6. Platz Kreisliga 

D1-Junioren        4. Platz Kreisliga

D2-Junioren        6. Platz Kreisklasse Staffel 1

E-Junioren      11. Platz Kreisklasse – Pool 1

F1-Junioren        4. Platz Kreisklasse – Pool 1

F2-Junioren        2. Platz Kreisklasse – Pool 3

 

Am 22. letzte Sportversammlung in der abgelaufenen Saison. Der Blick richtete sich schon auf die Vorbereitung unseres Fußball- Camps vom 02.-04. August für unsere D-, E- und F-Junioren. 

 

Anlässlich des Dorffestes in Reppen nahmen am 24. unsere Senioren an einem Turnier teil und gewannen dieses. Es war der zweite Turniersieg in diesem Jahr.

 

Endlich Sommerpause!

 

 

Juli:        Am 14. starteten die „Alten Herren“ mit einem Turnier in Merkwitz in die neue Saison. Dabei wurde ein starker zweiter Platz bei elf angetretenen Mannschaften erreicht.

Am 15. war Party-Time in der Sportlerklause. „Mehni“ und „Andrusch“ luden zum 50. Geburtstag ein und es wurde eine feucht-fröhliche Nacht.

Auch das kurzzeitige Verschwinden des historischen Nonnensteines von Staucha konnte aufgeklärt werden. Es war der Lacher des Sommers.

 

 

August:    Vom 2. – 4. veranstalteten wir zum zweiten Mal ein Trainingscamp für unsere jüngsten Vereinskicker. 30 Kinder der F- bis D-Junioren nutzten die Trainingseinheiten zur intensiven Saisonvorbereitung. Dabei unterstützten uns erfahrene Trainer einer Fußballschule. Ein ganz großes Dankeschön nochmals an unsere Nachwuchsübungsleiter S. Währa und E. Voigt, die dafür sogar Urlaub nahmen. Dank auch an S. Gleisberg für die Sicherstellung der Verpflegung.

 

Auch unsere Homepage wurde Anfang des Monats auf die neue Saison aktualisiert. Dank an Sportfreund Klaus Rabo, der vielen Stunden in unsere stets aktuelle  Homepage investiert und als Cheffotograf bei fast allen Spielen vor Ort ist.

 

Am 11. war Saisoneröffnung der Schiedsrichter. Mit S. Gleisberg, T. Fleck und J. Wild meldeten wir drei Schiedsrichter für die neue Saison. Damit liegen wir im Soll. Wer würde einen Schiedsrichterlehrgang besuchen?

 

Am Wochenende 12./13. starteten unsere ersten Nachwuchsmannschaften mit Pokalspielen in die neue Saison. Dabei gelang nur unseren D-Junioren ein Sieg.

 

Offizielle Saisoneröffnung am 17. in der Sparkasse Riesa. Alle Auf- und Abstiegsregelungen wurden festgelegt.  Es wird auf Kleinfeld weiter mit Mittellinie gespielt. In allen anderen Kreisverbänden Sachsens spielt man Strafraumlinie.

Unsere Männer starteten am 20. mit einer 4:3 – Auswärtsniederlage  gegen den SV Frauenhain in die neue Saison in der 2. Kreisklasse. In wenigen Wochen werden wir wissen, ob der Wiederaufstieg realistisch ist.

 

Auch die „Alten Herren“ waren am Ball und besiegten am 25. die Oldies des SV Hirschstein mit 4:2.

 

Das erste Heimspiel unsere Männer gegen Lampertswalde 2. wurde mit 4:0 gewonnen. Danach gab es vom Internationalen Fernschachmeister Klaus Rabo ein Fass Freibier. Glückwunsch für diese überragende Leistung!

 

 

September:    Am 5. Pokalausscheidungsrunde gegen Koselitz. Gegen den Kreisligisten gelang uns mit einem 2:1– Sieg eine Pokalüberraschung. Weiter so!

 

Am 7. zum obligatorischen Klausendonnerstag gab es wieder etwas zum  Lachen. Ein Brief, versehen mit einer 100 Pfennig-Marke der Deutschen Bundespost kam zurück wegen ungenügender Frankierung. Die historische Briefmarke aus D-Mark-Zeiten wurde nicht anerkannt, es müssen 70 Cent sein.

 

Am 16. machten sich acht „Alte Herren“ auf in die Oberlochmühle. Horst staunte nicht schlecht, als wir in der Tür standen und zu seinem 65. Geburtstag ein Ständchen brachten. Die Überraschung war uns gelungen!

 

Am 24. Derby-Time im Jahnatal. Vor 130 zahlenden Zuschauern wurden unsere Männer in Seerhausen ihrer Favoritenrolle gerecht und schlugen die SpG Seerhausen/Hirschstein 2. mit 5:0.

 

Vom 29. bis 1. Oktober feierten wir unser 70-jähriges Bestehen. Ein tolles Festwochenende mit zahlreichen Highlights. Dazu gibt es einen Extrabericht in unserer Chronik, wo man sich in Wort und Bild die schönsten Momente anschauen kann.

 

 

Oktober:    Am 05. war Klausendonnerstag. Es gab noch einige Runden Freibier vom achten Fass, welches zum Festwochenende nicht ganz geschafft wurde. Da das Fass in unserer Verkaufsbude stand, wurde jeder Plastebecher mit einem Klebeband-Namensschild versehen.

 

Ein neuer Schaukasten wurde am 12. vor unserer Sportlerklause montiert. Der alte Kasten aus Holz hatte viele Jahrzehnte gute Dienste geleistet.

 

Vom 13. bis 15. weilten unsere „Alten Herren“ nun bereits zum 23. Mal bei Horst in der Oberlochmühle zum gemütlichen Beisammensein. Ersatzgeschwächt waren nur sechs Oldies unterwegs.

 

Mit einem Sieg unserer D-Junioren in Ebersbach zog die vierte Mannschaft unseres Vereins in die nächste Pokalrunde ein.

 

Am 20. begann ein neuer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang in Meißen. Mit Paul Großmann konnten wir einen jungen Sportfreund zum Lehrgang melden.

Das Spitzenspiel am 22. gegen den bis dahin ungeschlagenen SV Hirschstein gewannen unsere Männer mit 2:1.

 

Am 29. erster Spielausfall in Stauchitz. Orkanartige Sturmböen und Starkregen führten zur Absage des Pokalspieles der Männer. Auch das Punktspiel unserer A-Junioren in Riesa fiel aus.

Der Sturm beschädigte unsere Flutlichtanlage und ein Baum fiel in unser Fangnetz. Fleißige Helfer unseres Vereins reparierten alles schnell.

 

Am 31. spielten unsere A-Junioren erstmalig auf verkürztem Großfeld. Die geringe Spielerdecke machte diese Ummeldung notwendig. Leider ging das Spiel bei Stahl Riesa mit 10:1 klar verloren.

 

 

November:    Am 01. Nachwuchsleitersitzung in Lommatzsch. Es ging um Vereinsentwicklung und Trainerausbildung. Auch gab es erste Anregungen für die nächste Spielsaison.

 

Unsere D-Junioren besiegten am 4. die 1. Mannschaft des Meißner SV 08 mit 4:1 und überwintern im Kreispokal. Starke Vorstellung!

 

Ebenfalls an diesem Tag endete der Schiedsrichter-Anwärterlehrgang in Meißen mit einer zweistündigen Prüfung. Unser gemeldeter Teilnehmer Paul Großmann bestand diese, herzlichen Glückwunsch. Er wird als nunmehr vierter Schiedsrichter unseres Vereines tätig sein, dafür viel Erfolg!

 

Am 07. überreichte uns Steffen Währa vom Lions Club Riesa einen Spendencheck in Höhe von 1500,- € zur Finanzierung des im August stattgefundenen Fußball-Camps für unsere Nachwuchskicker. Herzlichen Dank!

 

Große Party am 11.11. in der Elbklause Niederlommatzsch. Unser ehemaliger langjähriger Präsident „Presi“ Steffen Wohllebe feierte mit vielen Gästen seinen 60. Geburtstag. Weiterhin beste Gesundheit!

 

Am 18. konnten unsere A-Junioren mit einem 2:1 gegen die SpG Priestewitz/ Merschwitz/Glaubitz ihren ersten Saisonsieg feiern.

 

Am 25./27. fanden die letzten Nachwuchsspiele draußen statt. Nach Starkregen gab es viele Spielausfälle. Unser Platz wurde geschont, da die D-Junioren des Meißner SV 08 zum Punktspiel nicht antraten.

 

 

Dezember: Am 3. letztes Punktspiel unserer Männer in diesem Kalenderjahr gegen LSV Barnitz 2. Mit einem 5:2-Sieg bleiben wir weiter im Aufstiegsrennen.

 

Nun finden wieder viele Trainingseinheiten in der Halle statt. Durch Spenden unterschiedlichster Unternehmen können unsere Nachwuchsmannschaften auch in diesem Winter die Sporthallen in Hof nutzen. Vielen Dank an alle Sponsoren!

 

Am 09. mussten unsere Männer noch mal ran. Das vom Herbststurm verwehte Pokalspiel wurde nachgeholt. Nun fand es bei schneebedeckter Spielfläche statt und unsere Mannschaft siegte mit 2:1 gegen Fortschritt Meißen-West 2. Nun erwarten wir im Viertelfinale im nächsten Jahr einen Kreisoberligisten in Stauchitz.

 

Wie immer zu unseren Heimspielen sorgte das Klausenteam für die gastronomische Versorgung. Ich danke allen Sportfreunden und dessen Frauen, dass alle Spielwochenenden abgesichert werden konnten. Die Klause ist für uns überlebenswichtig, jeder Helfer ist herzlich willkommen!

 

Am 09. fand das Fußballjahr mit einer tollen Vereinsweihnachtsfeier im Stauchitzer „Kochtempel“ einen würdigen Abschluss. Bei gutem Essen, Tombola und Versteigerung wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Wir können stolz auf unsere Vereinsarbeit sein!

 

Unser traditionelles Skatturnier fand, wie immer glänzend von Steffen Wohllebe organisiert, am 22. des Monats in unserer Sportlerklause statt. Mit dem 83-jährigen Hellmut Richter konnte sich ein treuer Fan des SV in die Siegerliste eintragen. Hut ab vor dieser sportlichen Leistung!

 

Kurz vor dem Jahreswechsel fand am 28. in der Hofer Rüster-Halle noch ein Turnier für E-Junioren statt. Dabei belegten unsere Teams gute zweite und dritte Plätze. Das von Martin Rüster organisierte Winterturnier gewannen die Kicker aus Mittweida.

 

Wir ziehen Bilanz und stellen uns sportliche Ziele für 2018!

 

Unsere 1. Männermannschaft besitzt eine dünne Spielerdecke, die Trainingsbeteiligung ist mangelhaft, der derzeitige Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse gibt Hoffnung. Ein Aufstieg in die 1. Kreisklasse wäre wünschenswert, wenn es denn die Spieler auch wollen. Das Potential dazu steckt auf alle Fälle in der Mannschaft.

Bei Aufstieg ist ein Trainingslager fest versprochen!

 

Zum Nachwuchs ein paar Vorbemerkungen. Zu Jahresbeginn mit 87 Kindern gestartet haben wir aktuell 91 Kinder und Jugendliche in unserem Verein. Durch die neu gebildeten G-Junioren haben wir hier einen leichten Zugang zu verzeichnen. Erstmalig haben wir seit vielen Jahren jede Nachwuchsmannschaft mit mindestens zwei Übungsleitern besetzt. Somit kann die Trainingsarbeit weiter verbessert werden.

 

Die A- Junioren spielen in der Kreisliga Meißen. Zurzeit sind sie auf dem siebten Tabellenplatz. Seit Oktober spielen wir auf verkürztem Großfeld, um die Doppelbelastung der 18-jährigen in Grenzen zu halten.

 

Unsere D- Junioren spielen in der höchsten Spielklasse unseres Kreises. Mit fünf Siegen bei fünf Niederlagen steht man auf dem 5. Tabellenplatz. Eine stetige Leistungsverbesserung ist unverkennbar, der Einzug ins Kreispokalfinale im nächsten Jahr sogar möglich!

 

Die E1- Junioren siegten in der ersten Halbserie acht Mal bei nur zwei Niederlagen. Ein hervorragender 3. Platz ist Lohn für verbessertes Mannschaftsspiel und Trainingsfleiß.

 

Die um ein Jahr jüngeren E2- Junioren spielten ebenfalls schon ansehenswerten Fußball und konnten  sechs Siege erringen bei nur drei Niederlagen. Ebenfalls der 3. Tabellenplatz steht zu Buche. Weiter so!

 

Bei unseren F-Junioren fehlt es noch etwas an Leistungskonstanz. Starken Spielen folgen wiederum verträumte Auftritte. Die Kinder sind aber trainingsfleißig und wollen diese Defizite weiter abstellen. Drei Siege und drei Niederlagen sichern einen Mittelfeldplatz. Bleibt weiter am Ball!

 

Und da wären noch unsere im August neu gebildeten G-Junioren. Spielerisch werden unsere Jüngsten an das Fußball spielen herangeführt. Besondern Dank an die Übungsleiter Ronald und Falk, die sich sehr viel Mühe geben. Wie die Kinder so sind auch dies beiden Trainer neu in unserem Verein. Viel Erfolg für die im März beginnende Spielrunde, wo die Kinder erstmalig gegen andere Mannschaften auf dem Rasen stehen.

 

Unsere zahlenmäßig stärkste Gruppe mit fast 30 zahlenden Mitgliedern sind unsere „Alten Herren“. Jeden Freitag wird fleißig trainiert und der Körper fit gehalten. Im neuen Jahr will man bei den verschiedensten Turnieren wieder erfolgreich abschneiden. 

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Übungsleitern für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

Männer        Toni Gast

A-Junioren        Stefan Teschmit und Frank Kulas

D-Junioren        Björn Jandik und Jörg Nicklisch

E1-Junioren        Martin Rüster

E2-Junioren        Steffen Währa

F-Junioren        Enrico Voigt und Thomas Liebegall

G-Junioren        Ronald Reimer und Falk Michler

AH            Rolf Gleisberg

Torwarttrainer    Rudolf Anders

 

Viele von euch werden sicher jede Woche auf unsere wirklich gelungene Homepage schauen. Mit Klaus Rabo haben wir einen vorbildlichen Administrator gefunden. Immer aktuell sind die Ergebnisse und Spielberichte im Netz. Sogar über unsere Kegler kann man sich informieren. Wir wissen, wie zeitaufwändig eine solche Homepage ist und möchten dafür Klaus besonders danken!

 

Weiter möchte ich mich bei unseren aktiven Schiedsrichtern bedanken. Im abgelaufenen Jahr waren Stefan Gleisberg, Torsten Fleck und Justin Wild an der Pfeife. Alle haben zur Erfüllung unseres Schiedsrichtersolls beigetragen. Seit November haben wir mit Paul Großmanneinen weiteren Sportfreund für die nicht leichte Aufgabe gewonnen. Vielen Dank für eure Einsatzbereitschaft!

 

Fleißig wie bereits seit vielen Jahren waren:

 

D. Gehrmann        Trikotwäsche Nachwuchs A,D, E2 und F

C. Rutte            Trikotwäsche Männer

M. Rüster            Trikotwäsche E1

P. Giemulla            Kassiererin

M. Thiele            Kassierer

B. Gast             Abrechnung Klause

G. Bayer            Vereinskasse

R.Jäkel            Platzwart

A. Drews            Wartung und Pflege unserer Rasenmäher

 

Auch das Klausenteam um Haupteinkäufer T. Gast mit unterschiedlichster Besetzung hat stets für die gastronomische Versorgung unserer Fans gesorgt.

 

Im nächsten Jahr wollen wir unseren Hartplatz neu gestalten, um die Trainingsbedingungen weiter zu verbessern. Alle Vereinsmitglieder sind aufgefordert, uns dabei zu unterstützen!

 

Allen sei Dank gesagt, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unseren Verein belebt haben. Dank auch allen Sponsoren für ihre Unterstützung. Und nicht zuletzt danke an unsere treuen Fans, die nicht immer mit den sportlichen Leistungen zufrieden waren.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern und allen, die diese Zeilen lesen, ein gesundes 2018 und viele sportliche Erfolge!!!

 

R. Lorenz

09.12.17 - Weihnachtsfeier im "Kochtempel"

Bei einer feucht-fröhlichen Weihnachtsfeier warfen wir im Stauchitzer "Kochtempel" einen

Rückblick auf das Jahr 2017 und brachten die Hoffnung zum Ausdruck, auch im nächsten

Jahr so zusammenzuhalten. Ein großes Dankeschön an das Team der Gaststätte für die

vorzügliche Bewirtung!

09.12.2017

Dank an fleißige Helfer
 
In der Halbzeitpause des letzten Spieles des Jahres dankte Abteilungsleiter R. Lorenz den beiden Kassierern P. Giemulla und M. Thiele und überreichte einen gut gefüllten Weihnachtsbeutel. Bei jedem Spiel und jedem Wetter drehten sie ihre Sportplatzrunde und kassierten alle Besucher unserer Spiele. Dafür ein großes Dankeschön!
Und natürlich ebenfalls ein großes Dankeschön an unseren Platzwart R. Jäkel. Er sorgt ständig dafür, dass unsere Plätze bespielbar sind. So auch am letzten Wochenende, wo Schnee unseren Platz bedeckte. Dank seiner Pflege ist in der schwierigen Witterungssituation im Herbst 2017 kein Spiel in Stauchitz ausgefallen.
Auch im nächsten Jahr hoffen wir auf eure Unterstützung und wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes 2018!
 
R. Lorenz

Unser Administrator wurde 75

 

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag wünschen Dir, lieber Klaus, alle Sportfreunde des SV Stauchitz 47. Bleibe weiter gesund und erfreue die Fußballwelt mit deinen Bildern und Kommentaren. Unsere Homepage ist Dank deiner fleißigen Arbeit zu einem ansehenswerten Format geworden.

 

R.Lorenz

70 Jahre SV Stauchitz  -  Bilder zu den Feierlichkeiten

Eröffnung  -  Freitag, 29.09.2017 

Faßbier - Anstich durch Bürgermeister  -  anschließend geselligges Beisammensein

70 Jahre SV Stauchitz 47

Vom 29. September bis 01. Oktober 2017 feierte der SV Stauchitz 47 sein 70-jähriges Vereinsjubiläum.

 

Freitag, 29.09.17

Bei herrlichstem Herbstwetter eröffnete unser Bürgermeister Frank Seifert, unser Präsident Stefan Gleisberg sowie unser Abteilungsleiter Fußball Rüdiger Lorenz um 17:45 Uhr mit dem obligatorischen Fassbieranstich vor zahlreichen Gästen unser Festwochenende.

 

Nach einigen Begrüßungs- und Dankesworten wollte der Anstich nicht so recht gelingen und wertvolle Tropfen des begehrten Gerstensaftes gingen verloren. Doch nach wenigen Schrecksekunden war alles im Griff und pünktlich um 18:00 Uhr konnte das Freundschaftsspiel der Alten Herren zwischen Stauchitz und Ostrau angepfiffen werden. Da konnte man schon ins Staunen geraten, wie Fit 60-jährige sich noch bewegen können und vor allem die Technik des Fußballspielens immer noch beherrschen. Dabei hatte der SV Ostrau 90 die etwas jüngeren Kicker auf dem Platz und konnte das Spiel mit 3:0 gewinnen.

Die Aufstellung der Stauchitzer Oldies sollte trotzdem für die Chronik erhalten bleiben:

1              Franz Josef Cardaun (unser Seppl ist 60)

2              Karsten Jahn (er ist sogar noch für unsere 1. fit)

4              Holm Müller (ein echter Neuling)

5              Rene Weber (viele Jahre Spieler im Männerbereich)

6               Gerhard Madl (neu im Seniorenteam)

7              Björn Jandik (Rummenigge kann es immer noch)

8              Andreas Drews (unser Technikverantwortlicher war auch am Ball)

9              Ivo Tharandt (Ehemaliger und Gastspieler aus Brandenburg)

10           Dietmar Kühner (unser Elektriker)

11           Falk Wolf (er hilft bei unseren Männern aus, weil er fit ist)

12           Steffen Wohllebe (er hat mit seiner Spielweise über viele Jahre

                  unserer Männermannschaft den Stempel aufgedrückt, bald feiern

                  wir seinen 60.)

13            Uwe Neumann (Schwester Uwe ist in Notfällen immer zur Stelle)

14            Rene Helbig (trotz Großfamilie spielt er mit)

15            Heiko Mahler (sportlich fitte Aushilfskraft)

16            Michael Krippner (ein Leipziger, der unserem Verein die Treue hält)

 

Trainer: Rolf Gleisberg (der Lange aus Staucha hält die Truppe zusammen)

 

Noch zur Mannschaft gehören: Gast, Toni; Gast Torsten; Gleißberg, Sven; Hecht, Andreas; Hunger, Danilo; Klingner, Tino und Stangl, Björn.

 

Nach dem Spiel wurde in gemütlicher Runde geplaudert. Am Grill machten unsere A-Junioren einen wirklich tollen Job, Dank an den „Steakeinleger“ Stefan Teschmit. Mit Carola und Torsten hatten wir vorzügliche „Fassbierbediener“, es klappte alles reibungslos.

Als Bürgermeisterehefreu Seifert ihren Fahrradschlüssel genau in den Regenwasserkanal fallen ließ, war die Freude über zusätzliches Freibier besonders groß.

Somit war der Auftakt unseres Festwochenendes gelungen und in freudiger Erwartung auf den kommenden Sonnabend traten die restlich verbliebenen Gäste gegen Mitternacht den Heimweg an.

Samstag, 30. 09. 2017  -  Heute mit vielen sportlichen Aktivitäten

Sonnabend, 30.09.2017      

 

Bestes Wetter war die Voraussetzung für einen erlebnisreichen Tag und viele Besucher kamen zu unseren unterschiedlichsten Veranstaltungen.

Um 13:45 Uhr starteten unsere E1-Junioren mit dem Kreispokalspiel gegen den LSV 61 Tauscha. Von der ersten Minute an bestimmten unsere Kicker das Spiel und gewannen ungefährdet mit 13:3. Für unsere Mannschaft spielten:

 

1              Max Kittel

2              Julian Schwenke

3              Lea Kittel

4              Jonas Bös

7              Jason Nollau

8              Tiago Lambor

9              Tim Jakulat

10              Nick Horn

13              Leo Kerper

15              Oskar Hunger

 

Dabei war Jason Nollau mit 8 Toren auch der beste Spieler auf dem Feld.

 

   https://c.gmx.net/@334632284655190521/CieqUOd2TIqQux7bR_jGOg

 

Nach diesem erfolgreichen Auftakt begrüßten wir einen Überraschungsgast. Der Vizepräsident des Sächsischen Fußball-Verbandes Sportfreund Christoph Kutschker überreichte uns im Beisein der Nachwuchsspieler einen Scheck in Höhe von 1200,- € sowie fünf Spielbälle. Ein ehemaliger Nachwuchsspieler unseres Vereines, Sportfreund Dominik Franke, der bei den F- und E-Junioren in Stauchitz seine Karriere startete, ist mittlerweile Spieler unserer U 19 Nationalmannschaft und versucht zur Zeit beim VfL Wolfsburg in die Profimannschaft zu gelangen. Als kleine Ausbildungsentschädigung überreichte Sportfreund Kutschker im Namen des DFB uns dieses Präsent. Natürlich wird der Geldbetrag in unserer Nachwuchsabteilung eine sinnvolle Verwendung finden.

 

   https://c.gmx.net/@334632284655190521/697Rvl1GRTK13drPt-SNIQ

 

Nun ging es nahtlos mit dem Spiel unserer Männer weiter. Pünktlich um 15:00 Uhr begann das Kreispokalspiel gegen FV Zabeltitz 2. Nach leidenschaftlich Kampf und guten Spielzügen sowie herrlichen Toren gingen unsere Männer mit 3:1 (1:1) als Sieger vom Platz.

 

   https://c.gmx.net/@334632284655190521/d1qiWMj2STKujYdFfwTNlA

 

 Auch hier die Aufstellung:

 

1          Steve Siegert

2          Falk Wolf

3          Tobias Brüggemann

4          Alexander Duks

5          Justin Jakulat

7          Martin Achilles

8          Bastian Voigt

10          Filip Gast (C)

11          Maximilian Berndt

13          Jan Teschmit

14          Karsten Jahn

 

Wechsler:

 

6          Toni Anders

9          Robert Ostheim

12          Dominik Blochwitz

 

Unsere Torschützen waren: Maximilian, Bastian und Robert.

 

In der Halbzeitpause wurden die Sportfreunde Enrico Voigt und Stefan Teschmit für ihre jahrelange Trainertätigkeit im Männer- und Nachwuchsbereich ausgezeichnet. Kreisehrenamtsbeauftragter Werner Goße überreichte die Ehrennadel des KVF Meißen in Silber an Enrico sowie in Bronze an Stefan. Der Verein bedankte sich mit einem Blumenstrauß sowie einem Geldgeschenk. Auch in Zukunft werden sie weiter aktiv in unserem Verein als Übungsleiter tätig sein.

 

Während des gesamten Nachmittages versorgten unsere Gymnastikfrauen mit Kaffee und 14 selbstgebackenen Kuchen. Die Tafel war ein Hingucker, für jeden war etwas dabei. Danke an die fleißigen Frauen!

 

Ab 17:00 Uhr öffnete sich auch unsere Kegelanlage und die dritte Abteilung unseres Vereins trug zum Gelingen des Festwochenendes bei. Preiskegeln, 15 in die Vollen, 15 Abräumer standen auf dem Programm. 13 Sportfreunde trauten sich und mit 124 Holz gewann Torsten Gast deutlich vor Rüdiger Lorenz mit 110 Holz. Beide können einen Kegelabend mit Freunden oder Verwandten auf unserer schönen Anlage verbringen. Danke an Frank Tschuppan! Ohne sein jahrzehntelanges Wirken würde es schon lange keine Kegler mehr in Stauchitz geben. Frank, wir brauchen dich auch weiterhin!

 

Zur gleichen Zeit wurden auf unserem Rasen die Sieger im Torwandschießen ermittelt. Bei den Kindern verwies ein Mädchen die Jungen in ihre Schranken. Mit zwei Treffern war Lea Kittel die Beste und freute sich über einen Gutschein in Höhe von 25,- €. Bei den Männern ging es ins mehrfache Stechen, bis die Reihenfolge feststand. Marek Schönfelder siegte vor Kai Biedermann und Rüdiger Lorenz. Auch hier gab es schöne Preise.

 

Nun reichte es aber mit den sportlichen Aktivitäten und wir gingen zum gemütlichen Teil über. Schweinshaxen und Oktoberfestbier warteten schon auf ihre Abnehmer. Das Zelt füllte sich und die Band Roosterfield sowie DJ Flecki sorgten für die musikalische Umrahmung. Danke an dieser Stelle an Torsten Fleck, der an allen drei Tagen für tolle Musik sorgte und die Technik für Stadionsprecher Rüdiger Lorenz immer einsatzbereit hatte. Ein großes Dankeschön auch an unseren Vereinspräsidenten Stefan Gleisberg, der alles organisierte und für einen reibungslosen Festablauf sorgte. Natürlich auch Dank an alle fleißigen Helfer, vor allem an das Klausenteam.

 

Bei angeregten Gesprächen und vielen Tanzrunden wurde bis weit nach Mitternacht gefeiert.

 

   https://c.gmx.net/@334632284655190521/5gmvj0uSRkaxm-UNmaBZog

 

Aber auch der schönste Tag neigt sich einmal dem Ende, denn es wartete der Sonntag noch auf uns.

Sonntag, 01.10.17

 

Leider spielte das Wetter am Sonntag nicht mehr so mit, aber wir wollen uns nicht beschweren. Um 09:30 Uhr wurde das Kreispokalspiel der F-Junioren gegen die BSG Stahl Riesa 1. angepfiffen. Unsere Jungs waren hellwach und gewannen souverän mit 18:3. Auch hier die Aufstellung:

 

1 Felix von Glowacki

2 Eduard Jockols

3 Marvin Liedtke

5 Raphael Wolf

6 Benny Georgi

9 Bruno Gast

10 Hermann Gast

11 Lio Nuß

13 Hans Jahnke

14 Jaden Ulbrich

15 Arne Mende

 

Unsere Torschützen: Lio (7), Hermann (5), Eduard (2), Bruno (2), Raphael und Hans.

 

Nun konnte der Frühschoppen starten. Das letzte Fass wurde angezapft und auch die letzten Haxen fanden ihre Abnehmer. Für die Siegermannschaft gab es natürlich Wiener und Limo.

 

Jetzt begann schon die Zeit des Aufräumens. Viele fleißige Helfer packten mit an und gegen 12:00 Uhr war unser tolles Fest zu Ende. Unser Fotograf Klaus Rabo hat die schönsten Momente des Festes in Bildern festgehalten Auch dir ein herzliches Dankeschön!

 

R. Lorenz

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/SgFq7YD5QP-L0_Vf7taoFA

            Das waren 3 tolle Tage  -  Freuen wir uns auf den 75. Jahrestag!

Wer fleißig trainiert darf auch einmal zünftig feiern! Männer - 12.08.17

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Stauchitz-47 e.V. / Admin.: K. Rabo & U. Rabo