D - Junioren - Saison - 2017 / 2018

16.06.18-10 : 00 Uhr  -  SG Canitz - SV 47     -     Ergebnis:     1 : 5     (0 : 3)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/h8N5-MmuTqyPZJGXHSF82w

SG Canitz – SV Stauchitz 4     1 : 5     (0 : 3)

 

Spiel gewonnen, Generalprobe vermasselt...

 

Das es auf Grund der Spielkonstellation kein hochklassiges Spiel werden würde, war schon zu erwarten. Dennoch hätte man sich von unseren Jungs ein wenig mehr Motivation im Hinblick auf das Pokalfinale am kommenden Wochenende gewünscht, mit dieser Leistung dürfte es am kommenden Wochenende eine deftige Niederlage geben...

 

Wie dem auch sei, viel zu berichten gibt es dementsprechend auch nicht von diesem lauen Sommerkick. Unsere Jungs passten sich dem überschaubaren Niveau des Gegners an und hatten mehr damit zu tun, mit sich und den Mitspielern zu hadern, anstatt bei diesem schönen Wetter Spaß am Fußball zu entwickeln. Es reichte dennoch für einen ungefährdeten Sieg, da die Canitzer Jungs auch wohl im Geiste schon in der Sommerpause waren.

 

Hervorheben muss man unbedingt noch Finn, der mit seinen 4 (!!) Toren heute die Canitzer quasi im Alleingang besiegte und natürlich den Blick auf die Statistik, auf die unsere Jungs definitiv richtig stolz sein können:

 

  • Seit dem 21.10.2017 ungeschlagen und damit auch Rückrundenmeister (GRH kam nicht über ein 3:3 beim Meißner SV hinaus)

  • Beste Platzierung einer Stauchitzer D-Jugend Mannschaft (zumindest soweit man bei fussball.de zurückschauen kann)

  • Souveräner Einzug ins Pokalfinale

 

Glückwunsch zu dieser tollen Saison und für den kommenden Samstag heißt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und sich selbst belohnen!

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, A. Weinert, E. Friedrich, F. Schreiber, P. Helbig, R. Madl, S. Ludwig,

W. Roßberg, M. Roßberg, S. Jentzsch, B. Galle, D. Schollmeyer,

 

Torfolge:

 

0:1 4. Spielminute   Finn

0:2 11. Spielminute Finn

0:3 25. Spielminute Bastian

0:4 47. Spielminute Finn

0:5 50. Spielminute Finn

1:5 58.   Spielminute

27.05.18-09 : 30 Uhr  -  JFV Elster-Röder 2. - SV 47     -     Ergebnis:     1 : 4     (1 : 3)

JFV Elster-Röder 2. – SV Stauchitz 47   1 : 4 (1 : 3)

 

Arbeitssieg sichert Vizemeisterschaft...

 

Mindestens ein Unentschieden war heute notwendig, um die Vizemeisterschaft hinter den bereits als Kreismeister feststehenden Großenhainern zu sichern. Dennoch wollte man natürlich 3 Punkte aus der Röderstadt entführen, um ganz sicher zu gehen.

 

Mühevoll war es heute für unsere Jungs. Bedingt durch das Fehlen einiger Spieler war das Trainerduo gezwungen, einige Änderungen vorzunehmen, was sich doch tatsächlich auch in der mangelnden spielerischen Sicherheit bemerkbar machte. Waren unsere Jungs zwar feldüberlegen, so mangelte es dennoch an Durchschlagskraft und Zweikampfstärke. So gingen die Stauchitzer zwar bereits in der 7. Minute durch Robert Madl eher überraschend in Führung, konnten aber daraus keine zusätzliche Sicherheit gewinnen. Nur 5 Minuten später glichen die Gröditzer nach kollektivem Kurzschlaf in der Stauchitzer Defensive aus. Gut, dass Robert Madl in der 16. Minute wieder zur Stelle war und mit einem schönen Schuss in den Winkel zur erneuten Führung für unsere Jungs traf. Alex Weinert war es dann, der mit einem Weitschuß den Gröditzer Torwart offensichtlich etwas überraschte und zum 1:3 Halbzeitstand traf.

 

In der zweiten Hälfte begannen unsere Jungs konzentrierter und ließen die Gastgeber kaum noch zu Chancen kommen. Eine Großchance der Gastgeber vereitelte Jeremy Rabo großartig, als er gegen einen frei durchgelaufenen Gröditzer sehr gut parierte. Mehrere Großchancen ließen die Jungs noch liegen, darunter ein vergebener Strafstoß von Robert, ein Lattenknaller von Alex und ein schöner Volleyschuß von Steven, ehe dann Finn Schreiber vor dem Tor sehr gut nachsetzte und zum 1:4 Endstand einschießen konnte.

 

Zu erwähnen sei noch, dass sich die Gröditzer Mannschaft nie aufgab, immer weiter – oft sehr robust – kämpfte und so die Stauchitzer zu voller Konzentration, vor allem in der zweiten Hälfte, zwang. Diese ließen aber nichts mehr anbrennen und so war der zweite Tabellenplatz bereits vor dem letzten Spieltag in "trockenen Tüchern". Gratulation bereits vorab für eine tolle Rückrunde! Mit einem Sieg im letzten Punktspiel gegen die SG Canitz kann man die Saison krönen, bevor dann am 23. Oder 24. Juni zum Saisonhöhepunkt, dem Pokalfinale, noch einmal volle Konzentration gefragt ist.

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, A. Weinert, W. Roßberg, R. Madl, E. Friedrich, P. Helbig, F. Schreiber,

M. Nicklisch, S. Ludwig, D. Schollmeyer

 

Torfolge:

 

0:1    7. Spielminute    Robert Madl

1:1    12. Spielminute    

1:2    16. Spielminute    Robert Madl

1:3    24. Spielminute    Alex Weinert

1:4    53. Spielminute    Finn Schreiber

05.05.18-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - Großenhainer FV 90-1     -     Ergebnis:     2 : 2     (1 : 1)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/n-TEZ8bzQ2aipX6XWCFlyw

SV Stauchitz 47 – Großenhainer FV   2 : 2 (1 : 1)

 

Ein Spitzenspiel, dass seinem Namen mehr als gerecht wurde...

 

Erster gegen Zweiter... Das versprach schon eine Menge, dennoch, vor diesem Spieltag hätte wohl jeder (Stauchitz-Anhänger) ein Unentschieden gegen den schier übermächtigen Gegner aus Großenhain unterschrieben, schließlich hatte der Gegner bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen einzigen Punkt abgeben müssen. Das dann unsere Jungs trotz des Unentschiedens mit hängenden Köpfen vom Platz gingen, sagt viel über den Spielverlauf aus...

 

Was hatte ich doch nach dem letzten Spiel geschrieben? "...am Wochenende wartet dann mit dem Großenhainer FV zum letzten Heimspiel der Saison ein anderes Kaliber, gegen den es an diese tolle Leistung anzuknüpfen gilt..." Es schien als ob jeder der Jungs sich diesen Satz eingeprägt hatte, denn was sie an kämpferischem und läuferischem Einsatz heute auf den Platz brachten, toppte noch einmal die tolle Leistung vom Dienstag.

 

Die Großenhainer Jungs gingen wohl etwas leichtfertig ins Spiel, denn bereits nach 10 Minuten hatten unsere Jungs 3 Großchancen, die sie leider unglücklich vergaben. Dennoch ließen sie nicht locker und so war es mehr als verdient, als Finn Schreiber nach 21 Minuten zur vielumjubelten Führung traf. Aber auch Großenhain gab nicht auf, nachdem man gemerkt hat, dass die Stauchitzer wohl eher nicht "im Vorbeigehen" zu bezwingen waren. Allerdings bekamen die Großenhainer dank des konzentrierten Einsatzes aller Stauchitzer Spieler dennoch keinen Zugriff auf das Spiel. Nur einmal ließ die Aufmerksamkeit in der Abwehr nach und Dank der individuellen Klasse der Großenhainer stand es 5 Minuten vor der Pause 1:1, was auch der Halbzeitstand war.

 

In der zweiten Halbzeit waren es wieder unsere Jungs, die wacher aus der Pause kamen und nach einem traumhaften Solo auf der linken Seite durch Robert Madl war es dann Bastian Galle, der goldrichtig stand in der 32. Minute und zur erneuten Führung traf. Nun folgte, was man auch von einem Spitzenspiel erwartete. Kampf um jeden Ball, hoher Einsatz und Laufbereitschaft auf beiden Seiten, wobei die Großenhainer Jungs in Punkto Laufbereitschaft, Körpersprache und Übersicht mitunter etwas nachlässig wirkten. So konnten sich unsere Jungs weitere Chancen erspielen, die entweder nicht genutzt, oder vom großartigen Torwart der Gäste zunichte gemacht wurden.

 

Und so kam es fast wie es kommen musste, aus einem Gewühl im Strafraum bekamen unsere Jungs den Ball nicht weg und der Ball schlug zum erneuten Ausgleich ein. Nun wollten auch die Gäste mehr, warfen alles nach vorn und so boten sich auch Räume zum Kontern für die Gastgeber. Am Ende fehlt aber die Kraft um die Konter erfolgreich zu Ende zu spielen und das schnelle, intensive Spiel auf beiden Seiten forderte seinen Tribut. So trennten sich beide Mannschaften am Ende 2:2 unentschieden, wobei es sich für unsere Jungs ein klein wenig wie eine Niederlage anfühlte, da sich die Gäste über das ganze Spiel hinweg tatsächlich nicht mehr als ein oder zwei nennenswerte Chancen erarbeiten konnten.

 

Fazit: Ein absolutes Spitzenspiel mit einem glücklichen Punkt für die Großenhainer Gäste. Glückwunsch und ein großes Lob aber an unsere Jungs, die mit einer tollen Leistung dieses Spiel zu einem Spitzenspiel machten...

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, P. Helbig, R. Madl, M. Roßberg, W. Roßberg,

M. Nicklisch, F. Schreiber, B. Galle, S. Ludwig,

 

Torfolge:

 

1:0    21. Spielminute    Finn Schreiber

1:2    25. Spielminute    

2:1    32. Spielminute    Bastian Galle

2:2    54. Spielminute    

01.05.18-09 : 00 Uhr  -  Coswigr FV 1. - SV 47     -     Ergebnis:     1 : 6     (0 : 3)

Zu den Bildern und zum Spielbericht.....  https://c.gmx.net/@334632284655190521/MGPi36ZgRHGUBK6KwaaBTQ

Coswiger FV 1.  –   SV Stauchitz 47      1 : 6    (0 : 3)

 

Nachdem zwei Tage zuvor die "englische Woche" erfolgreich begann, wollten unsere Jungs nun gegen die Coswiger Mannschaft nachlegen und die Heimspielniederlage aus der Vorrunde vergessen machen. Offensichtlich rechnete sich der Gastgeber etwas aus, denn als wir eintrafen, trainierten die Gastgeber bereits intensiv in Vorbereitung auf das Spiel. Allerdings trafen Sie zu ihrem Unglück auf eine Stauchitzer Mannschaft, welche die bisher beste Saisonleistung auf den tollen Kunstrasen brachte, und den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance auf einen Erfolg am heutigen Tage ließen...

 

Das Spiel begann auf gutem Niveau mit hohem Tempo von beiden Mannschaften, aber relativ schnell übernahm unsere Mannschaft die Kontrolle über das Spiel und drückte die Gastgeber mehr und mehr in die Defensive. Steven war es dann, der nach 13 Minuten kurz nach seiner Einwechslung das erlösende Führungstor erzielte. Marvin legte zwei Minuten später das 0:2 nach und Finn markierte dann 5 Minuten vor der Pause den 0:3 Halbzeitstand. Viel Erwähnenswertes gibt es tatsächlich nicht zu schreiben, zu deutlich war die Überlegenheit unserer Jungs...

 

Spätestens nach dem 0:4 durch Pascal war das Spiel entschieden. Auch nach dem Anschlusstreffer, den wir durch einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft den Gastgebern quasi selbst vorlegten, wurde konzentriert und engagiert weitergespielt, bis dann mit dem 1:5 durch Robert die aufkeimende Hoffnung der Coswiger zunichte gemacht und mit dem 1:6 durch Stevens zweiten Treffer die Gegenwehr der Gastgeber fast komplett erlosch.

 

Fazit, eine super Leistung unserer Jungs, die den Gastgebern heute keine einzige (!!) nennenswerte Chance gestatteten, mit Ausnahme des Gegentores und einem Freistoß den Marek aber gut parierte. Wenn man dennoch das "Haar in der Suppe" suchen wollte, kann man die Chancenverwertung bemängeln, ein höherer Sieg war durchaus realistisch. Glückwunsch zum 8. Punktspielerfolg in Serie, am Wochenende wartet dann mit dem Großenhainer FV zum letzten Heimspiel der Saison ein anderes Kaliber, gegen den es an diese tolle Leistung anzuknüpfen gilt... 

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, F. Schreiber, P. Helbig, R. Madl, M. Roßberg, M. Nicklisch, S. Ludwig, W. Roßberg,

 

Torfolge:

 

0:1    13. Spielminute    Steven

0:2    15. Spielminute    Marvin

0:3    25. Spielminute    Finn

0:4    34. Spielminute    Pascal

1:4    45. Spielminute    

1:5    50. Spielminute    Robert

1:6    54. Spielminute    Steven

29.04.18-09 : 00 Uhr  -  SV Fortschritt Meißen-West - SV 47     -     Ergebnis:     2 : 7     (1 : 1)

Zu den Bildern und zum Spielbericht:... https://c.gmx.net/@334632284655190521/fBNtri7qSbWOIbNTbSAbyA

Auch die Punkte bleiben in Stauchitz...

 

Nachdem unsere Jungs vor gut einem Monat bei damals eisigen Temperaturen das Pokalhalbfinale souverän für sich entscheiden konnten, stand heute die Frage ob die Jungs den Tabellenvorletzten aus Meißen unterschätzen oder auch hier konzentriert zu Werke gehen würden. Nach dem Spiel kann man getrost zu beidem JA sagen.

 

Bei allerschönstem Fußballwetter waren gerade einmal 30 Sekunden gespielt, da schlug es auch schon im Stauchitzer Tor ein. Marek, der heute für Jeremy im Tor stand, war wohl von der noch tief stehenden Sonne geblendet und stand auch etwas unglücklich, jedenfalls rutschte ihm ein Weitschuss der Meissner durch die Hände und es stand 1:0. Da war doch was? Genau, auch beim Pokalspiel konnten wir die Führung der Meissner nicht verhindern, allerdings dauerte es dieses Mal fast eine Viertelstunde bis unsere Jungs das korrigieren konnten. Die Verunsicherung nach dem Gegentreffer war spürbar, die Mannschaft wollte, aber es sah immer aus wie ein Spiel mit angezogener Handbremse. In der 13. Minute war es Robert, der nach einer schönen Kombination über Linksaußen den Ball zum Ausgleich einschieben konnte. Merkwürdigerweise gab dieser Treffer unseren Jungs nicht die erforderliche Sicherheit und da aber auch die Meißner aus dieser Situation kein Kapital schlagen konnte, spielte sich das eher verkrampfte Geschehen mehr im Mittelfeld ab.

 

In der zweiten Hälfte ein völlig anderes Bild. Unsere Mannschaft spielte jetzt zielstrebiger, nahm die Zweikämpfe an und kombinierte sich ein ums andere Mal sehr schön vor das Tor der Gastgeber. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wie lange diese dem Druck standhalten können und dann kamen die 7 Traumminuten des Finn Schreiber, der zwischen der 38. und 45. Spielminute einen lupenreinen Hattrick hinlegte und damit die Meißner Mannschaft quasi im Alleingang „abschoss“. Simon Jentzsch mit 2 Toren und einem Eigentor der Gastgeber komplettierten den Torreigen in der zweiten Halbzeit. Die Jungs waren dann wohl im Geiste schon in der Kabine, als die Meißner eine Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft bestrafte und in der letzten Minute noch zum 2:7 einschießen konnten. 

 

Fazit: Verunsichert begonnen, schön zurück ins Spiel gekämpft und mit teilweise tollem Fußball in der zweiten Halbzeit keine Zweifel am verdienten Sieg aufkommen lassen. Glückwunsch Jungs, übermorgen geht es schon weiter mit dem Nachholspiel in Coswig bevor sich der Großenhainer FV als bereits feststehender Kreismeister am kommenden Samstag zum letzten Heimspiel dieser Saison die Ehre gibt...

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

M. Nicklisch, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, R. Madl, M. Roßberg, S. Jentzsch, W. Roßberg,

F. Schreiber, P. Helbig, St. Ludwig, 

 

Torfolge:

 

1:0       1. Spielminute

1:1    13. Spielminute    Robert Madl

1:2    38. Spielminute    Finn Schreiber

1:3    40. Spielminute    Finn Schreiber

1:4    45. Spielminute    Finn Schreiber

1:5    47. Spielminute    Simon Jentzsch

1:6    52. Spielminute    ET

1:7    54. Spielminute    Simon Jentzsch    

2:7    60. Spielminute

21.04.18-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - TSV Garsebach     -     Ergebnis:     6 : 1     (2 : 1)

Zu den Bildern und zum Spielbericht:... https://c.gmx.net/@334632284655190521/I81O0-LKQ5y_C_50MqHpFg

SV Stauchitz 47 – TSV Garsebach      6 : 1     (2 : 1)

 

Nachholspiel mit Hindernissen...

 

Das Spiel begann auf Grund einer Verspätung des Schiedsrichters etwa eine Viertelstunde später, außerdem war der Platz fast in einem noch schlimmeren Zustand als vor einer Woche. Vielen Dank an dieser Stelle aber den vielen fleißigen Helfern, die noch am Morgen mit Sand und Rechen versuchten den Platz einigermaßen bespielbar zu machen.

 

Nachdem man das Auswärtsspiel in Garsebach äußerst unglücklich und nur auf Grund eigener Unfähigkeit verloren hatte, war diesmal die Motivation groß, die Hinspielschlappe wiedergutzumachen. Konnte man doch mit einem Sieg wieder an Stahl Riesa vorbeiziehen und auf den zweiten Tabellenplatz zurückkehren...

 

Beide Mannschaften begannen konzentriert und der Siegeswille wie auch der Respekt vor dem Gegner war schon spürbar. Guten Aktionen in unserer Offensive folgten Leichtsinnigkeiten in der Abwehr und unsere Jungs hätten sich nicht wundern brauchen, wenn es nach 5 Minuten bereits 0:2 gestanden hätte. Aber mit etwas Glück und einem guten Jeremy im Tor überstanden die Jungs die Großchancen der Gäste und in der 10. Minute war es wieder einmal Finn, der einen langen Pass erlief und zum 1:0 einschieben konnte. Die Gäste gaben nicht auf und kamen nach einer schönen Kombination im Stauchitzer Strafraum in der 17. Minute zum Ausgleich. Weiter ging es hin und her, es wurde ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Nickligkeiten. Fast mit dem Pausenpfiff gelang Simon glücklicherweise die erneute Führung zum 2:1 Halbzeitstand.

 

Dem Garsebacher Trainer schwante wohl schon Übles, als er kurz vor Ende der Halbzeitpause meinte, er befürchte, dass seine Jungs wohl hier noch einige Tore fangen werden. Und tatsächlich, mit dem ersten Angriff nach Wiederanpfiff gelang Simon mit einem wunderschönen Lupfer über den herauseilenden Gästetorwart das 3:1. Danach stellten die Gäste aus unerfindlichen Gründen praktisch das Fußballspielen ein und waren mehr mit Schuldzuweisungen gegen alles und jeden beschäftigt, statt noch einmal den Kampf anzunehmen. Die sich daraufhin bietenden Räume nutzen unsere Jungs natürlich gerne aus und Bastian, Steven und Marvin machten den zwar in dieser Höhe unerwarteten aber letztendlich verdienten Endstand perfekt.

 

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, W. Roßberg, M. Roßberg, R. Madl, F. Schreiber, B. Galle, S. Jentzsch, S. Ludwig 

 

Torfolge:

 

1:0    10. Spielminute    Finn Schreiber

1:1    17. Spielminute    

2:1    30. Spielminute    Simon Jentzsch

3:1    31. Spielminute    Simon Jentzsch

4:1    33. Spielminute    Bastian Galle

5:1    40. Spielminute    Steven Ludwig

6:1    55. Spielminute    Marvin Roßberg

14.04.18-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - TSV 1862 Radeburg     -     Ergebnis:     4 : 0     (3 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/pjRTljJFTJq5JmwAVRWYKA

SV Stauchitz 47 – TSV Radeburg  4 : 0 (3 : 0)

 

Die Serie bleibt bestehen...

 

Das erste Heimspiel nach der Winterpause fand bei schönstem Sonnenschein und endlich auch annehmbaren Temperaturen statt. Fraglich war nur, wie beide Mannschaften mit den schlechten Platzverhältnissen zurechtkommen würden. Etwas Sand und eine Walze hätten diesem bzw. dem Spiel sicherlich gut getan...

 

Wie dem auch sei, die Vorzeichen standen nicht schlecht, seit sage und schreibe 6 Monaten sind unsere Jungs nun ungeschlagen und sogar ohne Punktverlust. Dies sollte natürlich gegen den Tabellenletzten auch so bleiben, wollte man nicht im Kampf um Platz 2 wichtige Punkte verlieren. Aber auch die Radeburger waren zum Erfolg verdammt, wollte man nicht den Anschluss an das Tabellenmittelfeld verlieren. So begannen beide Mannschaften recht nervös und die Radeburger waren zu Anfang die etwas aktivere Mannschaft. Ohne wirklich ernsthaft Gefahr auszustrahlen bemühten sich die Radeburger um offensives Spiel, vernachlässigten dabei aber ihre Defensive. Dies nutzten unsere Jungs aus und Finn Schreiber stellte mit seinem Doppelschlag in der 4. Und 9. Minute jeweils nach einem Konter die Weichen frühzeitig auf Sieg. Das Bemühen um eine Ergebnisverbesserung kann man den Radeburgern wirklich nicht absprechen, aber die Abwehr um Leon Schlegel stand sattelfest und lies keine wirklichen Chancen zu. Als dann kurz vor der Halbzeitpause Dominik Schollmeyer nach einem groben Abwehrfehler der Gäste zum 3:0 Halbzeitstand ins leere Tor einschieben konnte, war zumindest schon eine Vorentscheidung gefallen.

 

Nach einer qualitativ durchschnittlichen ersten Hälfte verlor die Partie nach der Halbzeit deutlich an Niveau. Die einen konnten nicht –  die anderen wollten nicht, so kann man im Großen und Ganzen die zweite Halbzeit umschreiben. Mitte der zweiten Halbzeit macht wiederum Finn Schreiber mit dem 4:0 den „Deckel drauf“ und avancierte mit seinem Dreierpack zum Matchwinner des heutigen Tages.

 

Es darf zwar angemerkt werden, dass für einen Sieg am kommenden Spieltag gegen den Verfolger aus Garsebach eine deutliche Leistungssteigerung notwendig ist, dennoch „Hut ab“ und Glückwunsch zu einem jederzeit ungefährdetem Sieg!

 

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, F. Schreiber, M. Roßberg, B. Galle, W. Roßberg, M. Nicklisch, P. Helbig, R. Madl, S. Ludwig, L. Thierbach, D. Schollmeyer 

 

Torfolge:

 

1:0    4. Spielminute      Finn Schreiber

2:0    9. Spielminute      Finn Schreiber

3:0    26. Spielminute    Dominik Schollmeyer

4:0    47. Spielminute    Finn Schreiber

25.03.18-09 : 00 Uhr  -  SV Fortschritt Meißen West - SV 47     -     Ergebnis:     2 : 6     (1 : 2)

10.02.18  -  Hallenturnier in Hof     -     Ergebnis:     2. Platz

Hallenturnier in Hof am 10.02.18

 

Nach dem etwas unglücklichen Verlauf bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft waren unsere Jungs nun Gastgeber zum finalen Hallenturnier in Hof. Nachdem man bei den vorherigen Turnieren sehr gut dabei war, war definitiv einer der vorderen Plätze das Ziel. Die Spielklassen waren ähnlich, außer bei Stahl Riesa U13 2., die mit einem Großteil ihrer Talente-Liga-Mannschaft anreiste und natürlich zu den Mitfavoriten zählte, ebenso wie die Landesklasse-Mannschaft aus Hartenfels-Torgau.

 

Über alle 9 Spiele unserer Mannschaft zu berichten, wäre des Guten dann doch zu viel, vor allem weil sich die Spiele unserer Jungs kaum unterschieden, am meisten durch mehr oder weniger gut verwertete Torchancen. Bei allen Spielen begann unsere Truppe konzentriert, ließen in der Abwehr nichts zu und erarbeitete sich nach vorn Chance um Chance. Nur bei zwei Spielen ließ uns das Glück im Stich, gegen den TSV Radeburg und den späteren Turniersieger, die BSG Strahl Riesa, stand es am Ende 0:0. Alle anderen Spiele wurden mehr oder weniger souverän gewonnen und so mussten wir den Turniersieg nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses abgeben.

 

So blieb leider unseren Jungs nach einem tollen und spannenden Nachmittag wieder einmal „nur“ der zweite Platz im Turnier. Dennoch, 7 Siege, 2 Unentschieden und nur ganze 2 Gegentore bei 9 Spielen zeugen von der tollen Leistung unserer Jungs! Die gezeigte Spielfreude, die Souveränität und die Gewissheit, auch mit höherklassigen Mannschaften gut mithalten zu können, sollten unserer Mannschaft Sicherheit und Mut geben für die Rückrunde der Meisterschaft und die letzten (2?) Pokalspiele...

 

GM

 

 

Übersicht:

 

SV Stauchitz 47 1.    -     BSG Chemie Schwarzheide    1:0

Radebeuler BC 2.    -     SV Stauchitz 47 1.                    0:1

SV Stauchitz 47 1.    -     TSV Radeburg                        0:0

TSV Merschwitz    -     SV Stauchitz 47 1.                     0:3

SV Stauchitz 47 1.    -     Rotation Leipzig 2.                 4:0

Hartenfeld Torgau 1.    -     SV Stauchitz 47 1.               0:1

SV Stauchitz 47 1.    -     BSG Stahl Riesa 2.                 0:0

SV Stauchitz 47 2.    -     SV Stauchitz 47 1.                  1:3

ESV Lok Wülknitz    -     SV Stauchitz 47 1.                 1:3

04.02.18  -  Endrunde der Hallenkreismeisterschaftwn 2017/18     -     Endergebnis:   5. Platz

D-Junioren - Endrunde der HKM am 4.2.2018 in Riesa

 

In der Vorrunde starteten wir in der Staffel A und trafen auf die SG Canitz, die 1. Mannschaft von TuS Weinböhla und den LSV Barnitz. Im ersten Spiel gegen die SG Canitz begannen unsere Kicker konzentriert und konnten mit 2 Toren in Führung gehen. Leider konnte dieser Vorsprung nicht verteidigt werden, das Spiel endete unentschieden 2:2. Im nächsten Spiel gegen Weinböhla konnten unsere Jungs zunächst einen Rückstand ausgleichen, kurz vor Spielende gelang den Weinböhlaern jedoch der Siegtreffer zum 2:1. Das letzte Vorrundenspiel gegen Barnitz wurde sicher mit 2:0 gewonnen, leider reichten diese 4 Punkte aber nicht für den Einzug ins Halbfinale.                                                    Im Spiel um Platz 5 traten wir gegen die SpG Glaubitz / Merschwitz an und konnten dieses Spiel 2:0 gewinnen. 

 

Es spielten: 

M. Nicklisch, E. Friedrich, P. Helbig, S. Jentsch, R. Madl, M. Roßberg, W. Roßberg, L. Schlegel, F. Schreiber, A. Weinert

20.01.18 - HKM in Riesa     -     Platz 1

An diesem Wochenende sollte nach den guten Leistungen bei den Freundschaftsturnieren auch ein Erfolg bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft möglich sein. Erforderlich für ein Weiterkommen war mindestens der zweite Platz. Da auch die „Überflieger“ der Kreisliga, der Großenhainer FV teilnahm, war mehr als dieser auch wenig realistisch. Gespielt wurde nach einem verkürzten Spielplan, da der SV Borna kurzfristig seine Teilnahme an der HKM abgesagt hatte.

 

Für unsere Jungs begann das Turnier verheißungsvoll, im ersten Spiel wurde die Mannschaft aus Strehla, die ohne Verstärkung von Canitz 2. und Stahl Riesa 5. auskommen musste, souverän mit 4:0 besiegt. Man hat schon gesehen, dass die Futsal-Regeln inklusive des gewöhnungsbedürftigen Balls nicht jedem liegen – Strehla wusste dies jedoch nicht zu nutzen und so war der erste Sieg perfekt.

 

In der zweiten Begegnung gleich der vermeintlich schwerste Gegner, der Großenhainer FV. Das Spiel begann intensiv mit vielen Zweikämpfen und nach einem schnellen Abschlag von Jeremy Rabo konnte sich Simon Jentzsch das Leder schnappen und schoss zum vielumjubelten Führungstreffer ein! Der Rest des Spiels war ein aufregender Kampf zweier sehr guter Mannschaften und mit aufopferungsvoller Intensität gelang es unseren Jungs, dieses 1:0 ins Ziel zu retten.

 

Im dritten Spiel ging es dann gegen die SpG Merschwitz / Glaubitz. Auch hier ging unsere Truppe hochkonzentriert zu Werke, ließ kaum etwas zu und ging auch folgerichtig mit 1:0 durch Marvin Roßberg in Führung. Dann bäumte sich Merschwitz aber noch einmal auf und unsere Jungs hatten plötzlich mehr Mühe als ihnen lieb war. Dennoch blieben sie fokussiert und versuchten durch offensive Spielweise den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Pascal Helbig tauchte hier mehrfach vorm gegnerischen Tor auf, nur sein zweites Tor in diesem Turnier wollte ihm hier einfach nicht gelingen. Simon Jentzsch war es schließlich, der „den Deckel drauf“ machte und mit dem 2:0 den Sieg sicherte. Es sei noch zu erwähnen, dass die SgG Merschwitz / Glaubitz ebenfalls 1:0 gegen den großen Favoriten Großenhain gewann und diesen damit aus dem Turnier kegelte. Damit war wohl die größte Überraschung des Tages perfekt.

 

Im letzten Spiel ging es dann noch gegen den Lommatzscher SV, der bis dahin alle Spiele verloren hatte und somit keinen wirklich gefährlichen Gegner darstellen sollte. Aber, wie so oft, die Luft war nach dem bereits sicheren Weiterkommen raus bei unseren Jungs und so wurde eher mit halber Kraft gespielt. Der letztendlich verdiente 2:1 Erfolg war zwar nie wirklich gefährdet, aber man wollte schon gern das Turnier ohne Gegentor beenden – was leider auf Grund einer kleinen Unaufmerksamkeit nicht gelang.

 

Dennoch, diesen klitzekleinen Makel kann man getrost außer Acht lassen, Hut ab vor diesem konzentrierten, fokussierten und souveränen Auftritt unserer Jungs, die sich damit in den Favoritenkreis um die Hallenkreismeisterschaft gespielt haben... Die Endrunde findet am 04. Februar 2018 ebenfalls in der BSZ-Halle in Riesa statt. Beginn ist 09:00 Uhr.

 

GM

 

Übersicht:

 

SVS 47   -   SpG Strehla / Canitz 2. / Stahl R. 5.    4:0

SVS 47   -   Großenhainer FV 1990 1.                    1:0

SVS 47   -   SpG Merschwitz / Glaubitz                 2:0

SVS 47   -   Lommatzscher SV                               2:1

 

Torschützen:

 

Marvin Roßberg    4

Simon Jentzsch     4

Pascal Helbig        1

25.11.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - Meißner SV 08-1.     -     Ergebnis:     Nichtantritt Gast

18.11.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - BSG Stahl Riesa 3.     -     Ergebnis:     6 : 1     (3 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/Ai7s-c80R6y1BM5CKSmphQ

SV Stauchitz 47 – BSG Stahl Riesa 3. 6 : 1 (3 : 0)

 

Ungefährdeter Sieg gegen die Stahl-Kicker...

 

Nachdem man das Hinspiel in Riesa nur äußerst unglücklich und auch auf Grund eigener Unfähigkeit verloren hatte, war diesmal die Motivation groß. Konnte man doch mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vorrücken...

 

Unsere Jungs begannen auch furios und bereits nach 3 Minuten und 3 (!!) vergebenen hundertprozentigen Großchancen fühlte man sich als Zuschauer zurückversetzt in das Hinspiel. Und so ging es weiter, es war ein Spiel auf ein Tor und die Chancen wurden reihenweise vergeben. In der 15. Spielminute war es dann Erik Friedrich, der das erlösende 1:0 für die Hausherren erzielte. Wer mit einem Aufbäumen der Riesaer gerechnet hatte sah sich getäuscht, unsere Kicker spielten weiter konzentriert, mit hohem Einsatz und kamen auch offensichtlich wesentlich besser mit dem tiefen und sehr schwer bespielbarem Rasen zurecht. Kurz vor Ende der ersten Hälfte erlöste Robert Madl mit seinem Doppelpack den SVS und mit einem 3:0 ging es in die Kabinen.

 

Die Riesaer kamen nun mit erheblich mehr Motivation aus der Halbzeitpause, konnten aber die gut organisierte Stauchitzer Hintermannschaft nicht überwinden. Nach 10 Minuten fingen sich dann die SVS-Jungs wieder, kombinierten nach Riesaer Ballverlust ein ums andere Mal gut nach vorn und kamen so in der 42. Spielminute zum vorentscheidenden 4:0 durch Bastian Galle nach schönem Zuspiel von Pascal Helbig. Dieser setzte sich 2 Minuten später schön auf der linken Seite durch und traf nun selbst zum 5:0. Den „Deckel drauf“ machte dann 3 Minuten später Simon Jentzsch, der nach schöner Kombination souverän zum 6:0 einschob.

 

Die Riesaer gaben dennoch nicht auf und bemühten sich immer wieder den Ball nach vorn zu bringen, wurden jedoch fast immer von unserer resoluten Hintermannschaft gestoppt. 5 Minuten vor Ende der Partie gelang den Gästen dann noch der Ehrentreffer zum 1:6 aus Riesaer Sicht.

 

Ein souveräner, nie gefährdeter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer Jungs, die sich dadurch auf den dritten Tabellenplatz verbessern konnten...

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

 

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, P. Helbig, M. Roßberg, B. Galle, W. Roßberg, M. Nicklisch, F. Schreiber, R. Madl, S. Jentzsch, S. Ludwig

 

Torfolge:

 

1:0 15. Spielminute Erik Friedrich

2:0 20. Spielminute Robert Madl

3:0 25. Spielminute Robert Madl

4:0 42. Spielminute Bastian Galle

5:0 44. Spielminute Pascal Helbig

6:0 47. Spielminute Simon Jentzsch

6:1 54. Spielminute

11.11.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - SG Canitz     -     Ergebnis:     2 : 1     (2 : 1)

SV Stauchitz 47 – SG Canitz     2 : 1     (2 : 1)

 

Zum letzten Hinrundenspiel traf man bei nasskaltem Herbstwetter auf den Tabellenletzten, gegen den man in der Saisonvorbereitung relativ souverän gewinnen konnte. Diese Konstellation barg schon die Gefahr die Canitzer zu unterschätzen, aber unsere Jungs begannen konzentriert und es gelang nach einem krassen Abwehrfehler der Gäste bereits in der 7. Spielminute das 1:0. Finn Schreiber war es, der ein gutes Stellungsspiel bewies und eine schlechte Rückgabe auf den Torwart mit der Führung bestrafte.

 

Allerdings steckten die Gäste nicht auf und es entwickelte sich im ersten Durchgang ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. In der 16. Spielminute war dann unsere Abwehr unaufmerksam und so konnte ein Canitzer auf der linken Seite durchlaufen und ins lange Eck zum Ausgleich einschieben. Zwei Großchancen unserer Mannschaft parierte der Canitzer Torhüter bravourös, in der 28. Spielminute hatte er dann allerdings keine Chance, als sich unsere Jungs schön in den Strafraum kombinierten und Simon Jentzsch überlegt zur erneuten Führung abschloss.

 

In der zweiten Spielhälfte verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die Gästehälfte – allein die Chancenverwertung erwies sich einmal mehr als ein Problem. Viermal Aluminium sprechen Bände und so musste tatsächlich bis zum Schluss um den Sieg gezittert werden. Kurz vor Ende des Spiels kamen die bis dahin offensiv harmlosen Gäste tatsächlich noch einmal zum Abschluss, aber diesmal war das Glück in Form der Querlatte auf unserer Seite. Das wäre tatsächlich dem Spielverlauf nicht gerecht geworden, aber so konnten selbst 4 Minuten (!!) Nachspielzeit unseren Jungs den verdienten Sieg nicht mehr nehmen. Der Lohn dafür ist der zwischenzeitlich 4. Platz in der Tabelle.

 

Kommendes Wochenende empfangen wir auf heimischen Platz zum Beginn der Rückrunde die BSG Stahl Riesa. Das wird sicherlich ein schweres Stück Arbeit, aber mit einer couragierten Leistung und vielleicht etwas mehr Glück im Abschluss sollte auch da etwas zu holen sein.

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

J. Rabo, L. Schlegel, E. Friedrich, F. Schreiber, P. Helbig, R. Madl, S. Ludwig, W. Roßberg,

M. Nicklisch, M. Roßberg, S. Jentzsch, Q. Nicol,

 

Torfolge:

1:0 7. Spielminute Finn

1:1 16. Spielminute

2:1 28. Spielminute Simon

28.10.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - JFV Elster-Röder 2.     Ergebnis:     4 : 0     (1 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/By_XQe-pTGC29Bdtylto_g

SV Stauchitz 47 – JFV Elster-Röder 2.    4 : 0    (1 : 0)


Zum Siegen verdammt...


Das war die Konstellation vor dem Spiel beim Blick auf die Tabelle. Zum
Glück nahmen sich unsere Jungs das zu Herzen und ließen gegen den
Gegner aus Gröditz, welcher vor dem Spiel noch vor unserer Mannschaft in
der Tabelle stand, nichts anbrennen.
Allerdings muss man auch kritisch anmerken, dass es sich unsere Jungs
sehr oft selbst schwer machten, in dem man auf dem
(zugegebenermaßen) sehr schwer bespielbaren Platz zu kompliziert, zu
eng, zu überhastet und was nicht noch alles, agierte. Scheinbar haben es
sich unsere Jungs zur Devise gemacht, sich immer dem Niveau des
Gegners anzupassen...
So musste man doch bis Mitte der zweiten Halbzeit warten, ehe Marvin
Roßberg nach dem schön herausgespielten 2:0 durch Simon Jentzsch in
der 37. Minute, mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag und damit
dem 3:0 den „Sack zumachte“. Zehn Minuten vor Spielende konnte sich
dann noch Quentin Nicol mit einem schönen Kopfball zum 4:0 für sein
gutes Stellungsspiel belohnen.
Am nächsten Samstag steht nun das Viertelfinale im Kreispokal an, bevor
man mit einem Sieg zum „Hinrundenfinale“ zu Hause gegen Canitz die
erste Halbserie noch einigermaßen versöhnlich gestalten könnte...
Gegner beim Pokalspiel ist der Gewinner aus dem Spiel Meißner SV 08 1.
gegen SG Canitz, welches am 31.10. stattfindet.


Unsere Mannschaft spielte mit:


M. Nicklisch, L. Schlegel, E. Friedrich, A. Weinert, P. Helbig, R. Madl, M.
Roßberg, S. Jentzsch, F. Schreiber, B. Galle, Q. Nicol, S. Ludwig


Torfolge:


1 : 0    9. Spielminute Marvin
2 : 0  37. Spielminute Simon
3 : 0  45. Spielminute Marvin
4 : 0  50. Spielminute Quentin

 

21.10.17-10 : 30 Uhr  -  Großenhainer FV  -  SV 47     Ergebnis:     8 : 3     (5 : 2)

Großenhainer FV - SV Stauchitz 47     8 : 3     (5 : 2)

Unsere D Junioren traten am Samstag zum Auswärtsspiel in Großenhain
an. Von Beginn an machten wir Druck und konnten mit 1:0 in Führung
gehen.
Dann kam der Gegner besser ins Spiel und konnte den Ausgleich und
kurze Zeit später den Führungstreffer erzielen. Unsere Jungs gaben nicht
auf und trafen nach einem Ballgewinn zum 2:2. Bis zur Pause konnten wir
das Tempo leider nicht ganz mitgehen und lagen mit 5:2 zurück. Leider
wurden uns im 1. Durchgang 2 Tore verwehrt, da war der Schiri nicht
konsequent genug, um auf Tor zu entscheiden .
In der zweiten Halbzeit versuchten wir noch mal alles um zu punkten, aber
es sollte nicht sein. Am Ende verloren wir mit 8:3.
Wir haben heute ein gute und kämpferische Leistung unserer Jungs
gesehen und wollen diese mit in die nächsten Spiele nehmen.


Für Stauchitz spielten:


M. Nicklisch, M. Roßberg, R. Madl, S .Jentsch, W. Roßberg, A. Weinert, F.
Schreiber, P. Helbig, B. Galle, L. Schlegel, E. Friedrich

 

R. Helbig

23.09.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - SV Fortschritt Meißen-West     Ergebnis:     9 : 0     (5 : 0)   

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/pDafF1c7SG2eM5f3qLFF0g

             SV Stauchitz 47 – SV Fortschritt Meissen-West

                                         9 : 0     (5 : 0)

 

 

Am 23.9.2017 empfingen wir die Kicker des SV Fortschritt Meissen – West, nach einer langen Durststrecke sollte endlich wieder ein Sieg her. Und genauso spielten unsere Jungs. Von Beginn an bestimmten sie das Spiel und ließen den Gästen keine Chance. Die Spielversuche der Gäste wurden schon vor der Mittellinie gestoppt, danach ging es sofort auf das Gästetor. Die herausgespielten Chancen konnten zahlreich verwertet und 3 Punkte verdient eingefahren werden. Insgesamt eine super Mannschaftsleistung, die hoffentlich in den nächsten Spielen wiederholt werden kann.

 

 

Torfolge:

08. 1:0 R. Madl

12. 2:0 R. Madl

15. 3:0 S. Jentsch

19. 4:0 ET

30. 5:0 M. Nicklisch

31. 6:0 S. Jentsch

33. 7:0 S. Jentsch

45. 8:0 R. Madl

51. 9:0 R. Madl

 

SV Stauchitz spielte mit: J. Rabo, B. Galle, P. Helbig, S. Jentsch, S. Ludwig, R. Madl, M. Nicklisch, M. Roßberg, W. Roßberg, L. Schlegel, A. Weinert

 

 A. Roßberg

16.09.17-10 : 30 Uhr  -  TSV 1862 Radeburg - SV 47     Ergebnis:     4 : 2     (2 : 1)

TSV 1862 Radeburg - SV Stauchitz 47     4 : 2     (2 : 1)


 

Den heutigen Spielbericht kann man sehr kurz halten. Nicht die erste Niederlage, aber das erste Spiel welches unsere Jungs völlig verdient verloren haben. Am Ende herrschte doch etwas Ratlosigkeit ob des pomadigen Auftritts unserer Mannschaft. Lag es vielleicht daran daß man den Gegner, der vor der Begegnung mit null Punkten am Tabellenende rangierte, vielleicht unterschätzt hatte?

Das Spiel an sich lässt sich einfach beschreiben. Im Angriff harmlos und in der Abwehr katastrophal! Leon Schlegel wurde in der Abwehr zu oft allein gelassen und auch nur Dank eines heute überragenden Marek Nicklisch im Tor fiel die Niederlage nicht höher aus. Es fehlte jeglicher Biss, jeglicher Wille um die Radeburger, die bei weitem keine Übermannschaft darstellten, ernsthaft in Gefahr zu bringen. Ein Beleg dafür, beide Tore für unsere Jungs entstanden aus Weitschüssen.

Nun heißt es wohl eher für das Trainerteam Seelenmassage zu betreiben, damit die Jungs nicht komplett Lust und Selbstvertrauen verlieren... 

Unsere Mannschaft spielte mit:

M. Nicklisch, L. Schlegel, A. Weinert, R. Madl, E. Friedrich, M. Roßberg, S. Ludwig , D. Schollmeyer, W. Roßberg F. Schreiber, P. Helbig, B. Galle,

 

Torfolge:

 

1:0      7. Spielminute

1:1      22. Spielminute        Leon Schlegel

2:1      30. Spielminute

3:1      32. Spielminute       

3:2      38. Spielminute        Marvin Roßberg

4:2      55. Spielminute       

 

G.Madl

09.09.17-10 : 30 Uhr  -  SV 47 - Coswiger FV 1.     -     Ergebnis:     1 : 2     (0 : 0)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/3MjvxTePRm6GD5vkPFZ02A

SV Stauchitz 47 – Coswiger FV 1.    1 : 2     (0 : 0) 

Zum ersten Heimspiel der Saison traf man auf den Coswiger FV, der trotz eines Spiels weniger, punktgleich mit unserer Mannschaft in der Tabelle stand. So richtig konnte man den Gegner nicht einordnen, dennoch war das Ziel klar, die drei Punkte sollten nach der letzten doch unglücklichen Niederlage in Stauchitz bleiben.

Das Spiel begann recht munter und da die Coswiger durchaus gut mitspielten, auch teilweise recht ansehenswert. Unsere Jungs erarbeiteten sich im Laufe der ersten Halbzeit ein optisches Übergewicht, ohne dabei die ganz großen Chancen herauszuspielen. Hier fehlte oftmals der letzte gute Pass, der letzte Wille, um sich letztendlich auch im Strafraum durchzusetzen. So blieb es zur Pause beim 0:0.

Nach der Pause begann unsere Mannschaft wieder zielstrebig und so konnte in der 34. Spielminute ein Konter von Robert Madl zum 1:0 verwertet werden. Danach zeigten sich die Gäste aber keineswegs geschockt, sondern ackerten und kämpften um sich eigene Chancen zu erarbeiten. Jetzt begann man den einsetzenden Kräfteverschleiß bei unserer Truppe zu bemerken, zweimal konnte unsere Abwehr nur hinterherschauen und so konnten die Gäste innerhalb von 2 Minuten das Spiel drehen und lagen eine Viertelstunde vor Ende der Partie mit 2:1 vorn. Unsere Jungs stemmten sich zwar gegen die drohende Niederlage, aber die Kraft reichte einfach nicht aus, auch weil die Gäste in der Abwehr sehr kompakt und clever agierten und unseren Offensivspielern sehr wenig Räume zum Abschluss boten.

So ging gegen einen guten Gegner leider auch dieses Spiel knapp verloren und es bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Spielen das nun leider angeknackste Selbstvertrauen durch Siege wiedergeholt werden kann.

 

Unsere Mannschaft spielte mit:

J. Rabo, L. Schlegel, W. Roßberg, A. Weinert, F. Schreiber, R. Madl, E. Friedrich, S. Jentsch, M. Nicklisch, P. Helbig, B. Galle, S. Ludwig, D. Schollmeyer

02.09.17-11 : 00 Uhr  -  TSV Garsebach - SV 47     Ergebnis:     4 : 3     (3 : 2)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/3k9TSQWxQ16x7bCUO3nVLw

 

TSV Garsebach - SV Stauchitz 47      4 : 3     (3 : 2)

 

Nach dem Abpfiff Fassungslosigkeit in allen Gesichtern... Wie konnte man dieses Spiel verlieren?? Auf der anderen Seite konnte der TSV Garsebach sein Glück kaum fassen, hier 3 Punkte eingefahren zu haben. 

Aber zur Chronologie, verloren wurde dieses Spiel in den ersten sage und schreibe 5 Spielminuten, die der Heimmannschaft ausreichten um gegen unsere Jungs, die sich offensichtlich noch im kollektiven Wochenendtiefschlaf befanden, drei Tore zu schießen. Leider musste erneut auf wichtige Abwehrspieler verzichtet werden, die hier sicherlich hätten helfen können. Aber sei´s drum, noch einmal 5 Minuten Spielzeit die wir brauchten um den Schock zu überwinden und was danach folgte, toppte sogar das erste Saisonspiel gegen Stahl Riesa. 50 Minuten Sturmlauf auf das Gehäuse der Garsebacher und teilweise im Minutentakt herausgespielte Großchancen reichten nicht aus, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen... Zwar gelangen bis zur Pause noch 2 Anschlusstreffer durch Finn Schreiber und Marvin Roßberg, aber vor allem in der zweiten Halbzeit wurde mit den Chancen extrem fahrlässig umgegangen. Selbst der Ausgleich zum 3:3 kurz nach Wiederanpfiff durch Simon Jentsch war glücklich, da der Schuss vom Pfosten an den Hinterkopf des gegnerischen Torwarts und erst von da ins Tor sprang. Unsere Jungs steckten niemals auf und kämpften wirklich fast bis zum Umfallen, allein der Ball wollte nicht ins Tor. Und so brutal kann Fußball sein, einer von 2 Kontern der Garsebacher landete tatsächlich 10 Minuten vor Ende der Partie im Tor zur erneuten Führung für die Gastgeber. Selbst danach waren genügend hochkarätige Chancen zum Ausgleich bzw. eigenen Führung vorhanden, hervorgehoben seien ein toller Fallrückzieher von Simon Jentsch über das Tor und ein wuchtiger Kopfball von Robert Madl an den Außenpfosten... Wie auch immer, es sollte nicht sein und so konnten sich unsere Kicker nicht für ihren kämpferischen Einsatz belohnen und gingen mit hängenden Köpfen aber ohne Punkte nach Hause...

Unsere Mannschaft spielte mit:

M. Nicklisch, J. Rabo, W. Roßberg, A. Weinert , F. Schreiber, P. Helbig, R. Madl, M. Roßberg, S. Jentsch, S. Ludwig

Torfolge:

1:0    1. Spielminute

2:0    2. Spielminute

3:0    5. Spielminute

3:1    24. Spielminute   Finn Schreiber

3:2    26. Spielminute   Marvin Roßberg

3:3    33. Spielminute   Simon Jentsch

4:3    50. Spielminute 

 

G. Madl

27.08.17-09 : 00 Uhr  -  Meißner SV 08-1.  -  SV 47     Ergebnis:     2 : 6     (0 : 3)

Zu den Bildern und zum Spielbericht..... https://c.gmx.net/@334632284655190521/s7Pxv95FRBiWPsM0PwfUkQ

 

Meißner SV 08 1. - SV Stauchitz 47     2 : 6     (0 : 3)


 

Nach der eher unglücklichen Auftaktniederlage am vorigen Wochenende erwartete unsere D-Jugend mit dem Vorjahreszweiten Meißner SV 08 eine nicht minder schwere Aufgabe.  Bedingt durch einige Ausfälle musste die Mannschaft umgestellt werden und so begann man zwar engagiert, aber doch etwas verunsichert. Die Meißner dagegen ließen Ball und Gegner gut laufen und kamen in der ersten Viertelstunde zu einigen Großchancen, die unsere Jungs dank Pfosten, Latte und einem mehrfach glänzend reagierenden Jeremy Rabo gut überstanden. Im Gegenteil, dieses Mal war das Glück auf unserer Seite und so stand es zur Halbzeit nach dem Führungstreffer durch Simon Jentsch, einem Eigentor und einem Weitschuss von Steven Ludwig zur Pause 3:0. Beinahe wären wir mit 4:0 in Führung gegangen, aber Simon Jentsch konnte einen Neunmeter kurz vor der Pause nicht zum Doppelpack nutzen.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, Meißen kam stark aus der Kabine und steckten auch das 4:0 durch Bastian Galle scheinbar unbeeindruckt weg. Unsere Jungs kamen nun erheblich ins „Schwimmen“ und mussten kurz hintereinander zwei Gegentore hinnehmen. In die Drangphase der Meißner zum dritten Treffer gelang durch einen blitzsauberen Konter dann das entscheidende 5:2, Simon Jentsch konnte hier doch noch sein zweites Tor erzielen. Danach war bei Meißen deutlich „die Luft raus“ und durch den guten kämpferischen Einsatz unserer Spieler wurde es auch nicht mehr gefährlich. Den „Deckel drauf“ machte dann drei Minuten vor Ende dann unser Neuzugang Lennard Toth, der nach einem Schuss von Pascal Helbig goldrichtig stand und den zu kurz abgewehrten Ball im Tor zum Endstand unterbringen konnte.

Fazit: Heute hat sich der MSV 08 durch mangelnde Chancenverwertung selbst geschlagen, unsere Jungs konnten das diesmal gut nutzen und sich mit dem ersten Saisonsieg belohnen.

Unsere Mannschaft spielte mit:

J.Rabo, B.Galle, P.Helbig, S.Jentsch, S.Ludwig, R.Madl, M.Nicklisch, M.Roßberg, W.Roßberg, L.Toth

Torfolge:

0:1    7. Spielminute              Simon Jentsch

0:2    16. Spielminute            Eigentor 

0:3    25. Spielminute            Steven Ludwig

0:4    37. Spielminute            Bastian Galle

1:4    38. Spielminute 

2:4    40. Spielminute 

2:5    44. Spielminute            Simon Jentsch

2:6    57. Spielminute            Lennard Toth

 

G.Madl

19.08.17-10 : 30 Uhr  -  BSG Stahl Riesa 3. - SV 47     Ergebnis:     2 : 1     (2 : 0)

Zum ersten Punktspiel der neuen Saison trafen unsere Jungs auf die U11 der BSG Stahl Riesa. In der ersten Halbzeit sah man eine ausgeglichene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft hatte zwei Großchancen zur Führung, die aber nicht genutzt werden konnten und so kam es wie es kommen musste, die Stahl-Kicker nutzen eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr zum 1:0. Kurz vor der Halbzeit hatte Stahl Riesa wieder zu viel Platz an unserem Strafraum und so stand es 2:0. In der zweiten Halbzeit ein völlig anderes Bild, unsere Mannschaft ließ die Stahl-Jungs kaum noch ins Spiel kommen und erarbeitete sich Chancen um Chancen. Aber auf Grund von vielen Unkonzentriertheiten und dem Vergeben von gefühlt zehn hundertprozentigen Großchancen schafften die Jungs leider nur noch den Anschlusstreffer in der 50. Minute durch Finn. Die verbleibenden 10 Minuten überstand Stahl Riesa mit viel Glück und das gesamte Spiel kann man mit zwei Worten zusammenfassen: Selbst geschlagen...

Torfolge:

23. Spielminute   1 : 0

28. Spielminute   2 : 0

50. Spielminute   2 : 1  F. Schreiber

Aufstellung:
J. Rabo, A.Dietrich, B. Galle, T. Haferburg, S. Jentsch, S. Ludwig, R. Madl, M.Roßberg, W. Roßberg, L. Schlegel, D. Schollmeyer, F. Schreiber, A. Weinert

 

G. Madl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV-Stauchitz-47 e.V. / Admin.: K. Rabo & U. Rabo